iTVone will interaktives TV für alle – via Videotext

0
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Lauchhammer – Auf dem Kabelkongress des FRK in Leipzig will der „neue deutsche interaktive Sender iTVone“ dem interaktiven Fernsehen in Deutschland einen kräftigen Schub verleihen.

Eigenen Angaben zufolge hat das Unternehmen eine technische Lösung entwickelt, mit der alle analogen und digitalen TV-Haushalte ohne bisher notwendige aufwändige Zusatzgeräte an allen Sendungen direkt teilnehmen können. Und dies unabhängig vom Empfangsweg Kabel, Satellit und Antenne.

Die neue iTVone-Technologie simuliere Eigenschaften der Digital-Box für das analoge Fernsehen. Individuelle Interaktionen für Sendungen wie etwa Quiz- und Gameshows, Warenkorbfunktionen und andere interessante Dienste würde man voll funktionsfähig aussenden. Der Zuschauer soll fürs Mitmachen bei iTVone nur ein handelsübliches TV-Gerät, eine Fernbedienung mit Farbtasten und einen Telefonanschluss für den Rückkanal benötigen.
 
Das Konzept dahinter scheint einigen derzeit bereits im Einsatz befindlichen Diensten zu ähneln. Dabei ruft der Zuschauer eine „geheime“ Videotextseite eines TV-Senders auf, die ihm zuvor auf einer kostenpflichtigen Telefonhotline mitgeteilt wird. Mithilfe der farbigen Tasten hangelt man sich durch Seiten auf dem Videotextangebot. Eingesetzt wird diese Technik beispielsweise auf Bibel TV.
 
Die neue Technologie und Anwendungsmöglichkeiten für Kabelnetzbetreiber sollen erstmals am 27. November im Vorfeld des 9. Kabelkongresses des FRK in Leipzig präsentiert werden. iTVone will im Jahr 2007 auf Sendung gehen. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert