Kabel BW beginnt mit Wechsel auf Videoguard

86
17
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Kabel Baden-Württemberg wird im Januar mit den ersten Software-Updates für den Wechsel auf die Verschlüsselung Videoguard beginnen. Boxen werden ausgetauscht.

Im Januar beginnt für den baden-württembergischen Kabelnetzbetreiber die heiße Phase in der Umstellung von Nagravision auf Videoguard. Die Verschlüsselung von NDS gilt derzeit als die sicherste weltweit. Kabel BW startet im Januar die ersten Software-Updates und parallel dazu den Austausch der Smartcards.

Dabei können allerdings nicht alle Receiver mit dem Update versehen werden. Die Kunden können selbst überprüfen, ob ihre Set-Top-Box upgrade-fähig ist. Im einzelnen sind dies Receiver mit den folgenden Seriennummern:
 
Imperial PNK, SN 14302xxxxxxxxx
Telestar Diginova 2PNK, SN 12004xxxxxxxxx
Thomson DCI 1500 G, SN 14201xxxxxxxxx
Samsung DCB-I560G, SN 11906xxxxxxxxx
Technisat Digital PR-K, SN 11502xxxxxxxxx
Humax PR-HD 1000 C, SN 11116xxxxxxxxx
Humax PDR 9700 C, SN 11108xxxxxxxxx
Humax PDR 9700 C, SN 11106xxxxxxxxx
Humax PDR 9700 C, SN 11105xxxxxxxxx
Humax PR Fox C, SN 11102xxxxxxxxx
 
Ohnehin betrifft der Austausch nur die Kunden, die bei Kabel BW Pay-TV abonniert haben. Für alle anderen bleibt alles beim Alten.

Wer eine Box besitzt, die nicht upgrade-fähig ist, kann diese kostenlos gegen eine NDS-Box tauschen. Für 29,90 Euro bietet Kabel BW seinen Kunden auch einen rückkanalfähigen NDS-Receiver an. Die Umstellung auf die neue Verschlüsselung soll bis zum Ende des ersten Quartals 2008 vollzogen werden. Hält Kabel BW diesen Zeitplan, so gelingt im April NDS der Einstieg in den deutschen Markt. [mh]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

86 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel BW beginnt mit Wechsel auf Videoguard Hoffentlich kommt das endlich auch über Premiere Sat/Kabel, damit die ganzen Schwarzseher dann wirklich schwarzsehen... ein schwarzen Bildschirm.
Alle Kommentare 86 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum