Kabel BW: Engagement für ländlichen Raum

0
7
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Villingen/Heidelberg – Die geplante umfassende Netzwerkmodernisierung von Kabel BW begann jetzt offiziell mit der Eröffnung der technischen Zentrale in Villingen.

Mit der Einweihung der neuen Zentrale startet Kabel BW die Schaffung einer modernen Infrastruktur im ländlichen Raum von Baden-Württemberg.

Von Villingen werden zukünftig für die Region über 400 digitale Fernseh- und Radioprogramme, aber auch Kabel Internet und Kabel Telefon verbreitet. Zum ersten Mal baut Kabel BW eine technische Zentrale auf, die ausschließlich für den ländlichen Raum die Versorgung mit breitbandigem Internet sicher stellt. Durch die Netzmodernisierung von Kabel BW wird für über 100 000 Haushalte in der Region schnelles Internet mit bis zu 20 Mbit/s über das TV-Kabel möglich.
 
Kabel BW hat bereits in den letzten 12 Monaten über 8 Millionen Euro in den Aufbau der Infrastruktur in der Region investiert, weitere 11 Millionen Euro werden in den nächsten 12 Monaten im Zuge der Netzmodernisierung investiert. Ziel ist es, alle Haushalte in der Region mit den Hochgeschwindigkeits-Multimedia-Netz zu verbinden. Insgesamt hat Kabel BW über 1,1 Millionen Haushalte in Baden-Württemberg in den vergangenen Jahren an das modernisierte Breitbandkabel angeschlossen.
 
Neben High Speed Internet haben Kabel BW-Kunden auch die Möglichkeit, über das TV-Kabel zu telefonieren. Außerdem sind über 400 digitale Fernseh- und Radiosender bereits heute im modernisierten Kabelnetz zu empfangen. Auch für kommende Fernsehinnovationen wie HDTV ist das Kabelnetz bestens gerüstet. So wird über das TV-Kabel von Kabel BW beispielsweise die Fußball Weltmeisterschaft 2006 im hochauflösenden HDTV-Format mit brillanten Bildern und bestem Dolby Digital Sound zu sehen sein. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert