Kabel BW hat landesweit Digital TV im Angebot

0
20
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Wenn spätestens 2010 alle analogen Fernsehprogramme in Deutschland abgeschaltet werden, dann schauen die Fernsehzuschauer im baden-württembergischen Kabelnetz nicht in die Röhre.

Denn bereits jetzt ist das gesamte Netz von Kabel BW digitalisiert, informiert das Unternehmen. Von Konstanz bis Wertheim können digitale Fernseh- und Hörfunkprogramme mit herausragender Bild- und Tonqualität empfangen werden. Ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft für den Vorsitzenden der Geschäftsführung von Kabel BW, Georg Hofer.
 
Die Tür ins digitale Zeitalter öffnet auch bei Kabel BW die Set-Top-Box, die im Fachhandel oder auch bei Kabel BW erhältlich ist. Diese Box wird zwischen Kabeldose und Fernseher gesteckt und schon können alle 2,3 Millionen Kabelhaushalte im Südwesten 38 zusätzliche Fernsehprogramme und 23 Radioprogramme in neuer digitaler Bild- und Tonqualität empfangen.
 
Die neue Fernsehqualität zeigt, warum das analoge Kabel bald ausgedient hat. Denn seine Kapazität ist beschränkt auf 44 Sender, teilweise müssen manche Dritten Fernsehprogramme partagiert werden, d.h. zwei Sender teilen sich einen Kabelplatz. Im digitalen Kabel können dagegen die Fernsehzuschauer alle dritten Programme der ARD, inklusive MDR und NDRzusätzlich empfangen. Und das 24 Stunden lang. Dazu wird das gesamte digitale Programmbouquet von ARD und ZDF eingespeist. Ob Kultur, Musik, Information oder Bildung, digitales Fernsehen bietet Raum für individuelle Gewohnheiten. ZDF Infokanal, ZDF Dokukanal, ZDF Theaterkanal oder Eins Extra, Eins Festival, Eins MuXx heißt die digitale Vielfalt der Öffentlich-Rechtlichen. „Im digitalen Bereich des Kabels können wir noch gezielter auf die individuellen Wünsche unserer Kabelkunden eingehen“, freut sich Georg Hofer. Darum gibt es landesweit weitere digitale Spartenkanäle zu sehen, ob Bibel TV oder Extreme Sport, das neue Kabel bietet auch eine neue Vielfalt.
 
Für die ausländischen Mitbürger speist Kabel BW bereits jetzt im digitalen Kabel Fremdsprachen-Programme aus 10 Ländern ein, darunter Fernsehsender aus der Türkei, aus Polen und Russland. Diese Programmpakete kosten von 1,99 Euro bis zu 19,90 Euro pro Monat. „Gerade die türkischen und russischen Programme sind zur Zeit unser Verkaufsschlager“, so Kabel BW Geschäftsführer Georg Hofer. Weitere Fremdsprachenprogramme folgen.
 
Zusätzlich zur landesweiten Digitalisierung des Kabelnetzes hat Kabel BW nach dem Pilotprojekt Ludwigsburg in diesen Wochen begonnen, das Kabelnetz in weiteren großen Ballungsräumen im Südwesten zu modernisieren. Durch die Modernisierung wird in Mannheim und Reutlingen die digitale Bandbreite im Kabel nochmals erweitert, das heißt, über 200 Programme sind in diesen Regionen zusätzlich zu empfangen. Dazu wird das Kabel rückkanalfähig und damit offen fürs Internet. Karlsruhe und Ulm werden in den nächsten Wochen aufgerüstet.
 
Nach der Modernisierung ist es möglich, ohne Grundgebühr über das Kabelnetz zu telefonieren und in hohen Bandbreiten im Internet zu surfen. Das Kabel wird zur multimedialen Datenautobahn. Angeboten werden von Kabel BW Internet-Flatrates von 64Kbit/s bis zu 4 Megabit/s. Und gerade hohe Brandbreiten zu günstigen Preisen haben sich als ein wichtiger Standortvorteil in den Regionen erwiesen. So hat die Stadt Brühl mit ihrem Bürgermeister dafür gekämpft, dass die Netzmodernisierung in der Gemeinde vorgezogen wird. Mit Erfolg. Aufgrund der riesigen Resonanz in der Bevölkerung, bei Handel und Gewerbe modernisiert Kabel BW statt 2005 bereits zu Ostern 2004 das Netz.Für Bürgermeister Ralf Göck Grund zum Feiern: „Brühl wechselt auf der Datenautobahn auf die Überholspur“. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert