Kabel BW kickt BTV4U aus den Netzen

0
19
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Der baden-württembergische Kabelnetzbetreiber Kabel BW hat seinen Vertrag mit dem Landessender BTV4U zum Jahresende außerordentlich gekündigt.

Anzeige

Damit reagiert Kabel BW auf die Entscheidung der Landesanstalt für Kommunikation (LfK), die Sendelizenz von BTV4U nicht über den 31.12.2004 zu verlängern. Diese Entscheidung wurde durch das Stuttgarter Verwaltungsgericht bestätigt. Die Veranstalterin von BTV4U, die Regio Network Communication GmbH & Co.KG, verfügt damit ab dem 1.Januar 2005 nicht über die notwendigen medienrechtlichen Voraussetzungen für eine Ausstrahlung ihres Programms im Kabel.

Kabel BW beginnt ab 31.12. 2004 sukzessive BTV4U aus dem Kabelnetz zu nehmen und in weiten Teilen von Baden-Württemberg für insgesamt 1.8 Millionen Kabelkunden durch den Nachrichtensender N24 zu ersetzen. In der Region Karlsruhe rückt vorerst der Musiksender MTV2-Pop auf den Kanal von BTV4U. 300.000 Haushalte, vorwiegend im Süden und im Nordosten von Baden-Württemberg empfangen kurzfristig den Nachrichtensender Euronews statt BTV4U. Kabel BW führt mit N24 zur Zeit Gespräche, mit dem Ziel, den Nachrichtensender auch in diesen Regionen 24 Stunden ins Kabelnetz einzuspeisen.
 
Aufgrund technischer Gründe verläuft die Verlegung der Fernsehsender bis in den Januar. Es kann also möglich sein, dass einige Tage der Kanalplatz von BTV4U nicht belegt ist. Es handelt sich hierbei um keine Störung. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert