Kabel BW Mitarbeiter spenden Überstunden

0
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Mit einer ungewöhnlichen Aktion tragen die Mitarbeiter des baden-württembergischen Kabelnetzbetreibers Kabel BW ihren Teil dazu bei, dass die Not der Flutopfer in Asien etwas gelindert wird.

Allen Mitarbeitern wird die Möglichkeit eingeräumt, den Gegenwert eines Teils ihrer Überstunden zu spenden und so ihren Anteil für die Hilfs- und Aufbaumaßnahmen zu leisten. „Diese Aktion zeigt das tiefe Mitgefühl unserer Mitarbeiter mit den Opfern und deren Angehörigen“, erklärt Gerhard Bickmann, Geschäftsführer von Kabel BW.
 
„Es ist Teil unserer Philosophie, als Unternehmen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu zeigen. Mit dieser Aktion, initiiert von der Geschäftsführung und dem Betriebsrat, kann sich jeder einzelne Mitarbeiter durch die Spende eines Teils der Überstunden aktiv an der Unterstützung der Hilfsmaßnahmen in Asien beteiligen. Wir als Unternehmen leiten den Gegenwert dieser Überstunden schnell und unbürokratisch an die Helfer weiter. Darüber hinaus wird auch die Geschäftsführung der Kabel BW einen entsprechenden Beitrag leisten“, betont Bickmann.
 
„Die medizinische Erstversorgung ist in den betroffenen Staaten natürlich besonders wichtig. Wir als Kabel BW möchten mit dieser Aktion unseren Anteil an der Hilfe für Südostasien leisten. Gemeinsam möchten wir so versuchen, die Not der einheimischen Bevölkerung nach der Flutkatastrophe etwas zu mildern“, so Kabel BW Geschäftsführer Gerhard Bickmann weiter. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert