Kabel BW vermeldet 200 000 Internet-Kunden

6
9
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Kabel BW macht der Telekom kräftig Konkurrenz: Stand Ende September verzeichnete der baden-württembergische Kabelnetzbetreibermit 203 000 Internet-Anschlüssen mehr als doppelt so viele Kunden wie im Vorjahresmonat.

Am Stichtag 30. September 2006 hatten nur 87 000 Kunden ihren Kabelanschluss bei Kabel BW. Gleichzeitig erwartet der Netzbetreiber ein Anhalten der starken Nachfrage. „Wir rechnen damit, dass wir Ende 2007 mehr als 230 000 Kunden haben werden und damit doppelt so viele wie Ende 2006“, prognostizierte der Vorsitzende der Geschäftsführung von Kabel BW Klaus Thiemann.

Ziel ist es, mit dem Marktanteil im Neugeschäft 2007 deutlich über der 20-Prozent-Marke zu liegen. Damit ist Kabel BW laut eigenem Bekunden zum stärksten Wettbewerber der Deutschen Telekom im Breitbandgeschäft aufgerückt. Denn neben den Internet-Anschlüssen bietet Kabel Deutschland neben dem TV-Programm natürlich auch Telefon über das Kabelnetz.
 
Das Wachstum macht jedoch auch hohe Investitionen in die Kabelnetze notwendig. Bereits im Juli dieses Jahres hatte Kabel BW sein Investitionsbudget um 65 Millionen Euro auf über 170 Mio. Euro allein für 2007 erhöht. Ende 2007 sollen dann drei Millionen Haushalte in Baden-Württemberg an dieses Netz angeschlossen sein und Internetzugänge mit Geschwindigkeiten von bis zu 25 Mbit/s nutzen können.
 
„Wir haben den Ehrgeiz, möglichst alle Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg an unser schnelles Internet anzuschließen und nicht – wie einige Wettbewerber – nur in den größten Großstädten Präsenz zeigen“, erläutert Thiemann den Hintergrund der hohen Investitionskosten.
 
Aktuell wirbt Kabel BW besonders offensiv um Neukunden, die noch keinen Kabelanschluss haben – wie etwa bisherige Satellitenkunden: Wer sich für schnelles Internet, Telefon und TV von Kabel BW entscheidet, spart sechs Monate die Kabel-Grundgebühr und das Bereitstellungsentgelt – insgesamt bis zu 104,30 Euro. „Wir wollen den Satelliten-Kunden den Zugang zu schnellem und preisgünstigem Internet und Telefon erleichtern“, so Thiemann. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel BW vermeldet 200 000 Internet-Kunden Und wir haben den Ehrgeiz allen Kunden unbrauchbare Schrottreceiver unter Missachtung des Verbraucherschutzes anzudrehen um sie danach richtig ausnehmen zu können um die Videoguardkosten auszugleichen. Bye Bye KBW, Hallo Sat. Gruß, Spiderschwein
  2. AW: Kabel BW vermeldet 200 000 Internet-Kunden Ich finde Kabel BW im moment den besten Anbieter im Triple Play. Preis - Leistungsverhältniss ist top, technisch kann man auch nichts aussetzen. Höre nur positives von meinem Umfeld. Bei Kabel BW ist man nicht gezwungen den angebotenen Reciver zu nehmen. Man kann auch auf die, im Handel erhältlichen Zugreifen.
  3. AW: Kabel BW vermeldet 200 000 Internet-Kunden Das gilt jetzt noch, aber schon von Videoguard/NDS gehört? Dann ist sense mit handelsüblichen Receivern. Zur Zeit nur für PayTV, aber die Grundverschlüsselung wird auch bald kommen, und dann dürfen die Kunden alle CI Receiver in die Tonne treten.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum