Kabel Deutschland bietet „Großes Kino für Zuhause“

10
13
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring – Der Kabelnetzbetreiber bietet ab kommenden Montag beim Pay-per-View-Angebot Select Kino-Blockbuster schon ab einem Cent pro Abruf. Außerdem soll demnächst das Startguthaben für 60 Tage gültig sein.

Wie Kabel Deutschland (KDG) heute mitteilt, könnten Zuschauer so vom Wohnzimmersessel aus mit einem digitalen Kabelanschluss, einem Receiver und einer freigeschalteten Smartcard „beste Unterhaltung genießen“.

Der Zuschauer könne den von ihm gewählten Film zu bestimmten Anfangszeiten per Telefon, Internet oder SMS bestellen – ganz ohne Abo-Verpflichtung. Zur ausgewählten Zeit erscheint der Film dann direkt auf dem heimischen TV-Bildschirm. Bezahlt wird laut KDG pro Abruf. Filmfans können sich auf Kino-Filme ab einem Cent freuen; zudem stünden wöchentlich neu ausgewählte Filme zur Verfügung.
 
Im Internet unter www.kabeldeutschland.de/selectkino oder auf dem speziell eingerichteten Select-Kino-Infokanal gebe es immer die neuesten Nachrichten zum aktuellen Programm. Innerhalb von 60 Tagen können Filmfans die Höhepunkte der großen Hollywood-Studios von Zuhause aus buchen.
 
KDG versorgt nach eigener Aussage rund neun Millionen angeschlossene TV-Haushalte in 13 Bundesländern. Die Kabelnetze sind bereits voll digitalisiert. So bietet die KDG bereits heute jedem angeschlossenen Haushalt auch die Nutzungsmöglichkeiten für die so genannten Pay-per-View- bzw. Near-Video-on- Demand-Dienste. Zudem hat jeder Kunde die Möglichkeit, neben den 32 analogen TV-Programmen auf insgesamt rund 100 digitale Free-TV-Sender zugreifen zu können. [cg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland bietet "Großes Kino für Zuhause" Halt immer schön doppelt so teuer wie über SAT!!!!
  2. AW: Kabel Deutschland bietet "Großes Kino für Zuhause" 1 Cent pro Abruf? Klingt wie alles muss raus bei KDG!
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum