Kabel Deutschland führt Triple-Play-Pakete ein

14
73
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Kabel Deutschland steigt ins Geschäft mit Triple-Play-Paketen ein. Der Netzbetreiber bietet ab sofort erstmals Kombi-Angebote an, über die Kunden Telefon, Internet und TV in einem Schritt buchen können.

Deutschland größter Kabelnetzanbieter hat offenbar endlich die sogenannten Tripple-Play-Angebote für sich entdeckt. Mussten Kabel-Deutschland-Kunden bisher mindestens zwei verschiedene Pakete buchen, um Internet, Telefon und Fernsehen über den Anbieter zu beziehen, können Interessenten ab sofort mit einem neuen Paket gleich alle drei Bereiche auf einmal abonnieren. Denn wie der Konzern aus Unterföhring am Dienstag bekannt gab, bietet Kabel Deutschland ab sofort erstmals auch Kombi-Pakete mit Internet, Telefon und TV an.

Dabei enthalten alle angebotenen Pakete eine Doppel-Flatrate für Internet und Festnetz-Telefon, HD-Empfang fürs Fernsehen sowie die passenden Endgeräte. Insgesamt vier Optionen stehen Interessenten dabei zur Verfügung:
 
Bei „Basis 25“ handelt es sich um ein Einsteigerpaket, das dem Namen entsprechend das unbegrenzte surfen mit bis zu 25 Mbit/s im Download ermöglicht. Die HD-Senderwelt von Kabel Deutschland bietet für den TV aktuell bis zu 18 HD-Sender und bis zu 100 digitale TV-Sender. Ein HD-Receiver oder ein CI-Plus-Modul sowie der Kabelrouter sind im Preis von 24,90 Euro für die ersten zwölf Monate inbegriffen. Im zweiten Jahr steigt der Preis für das Paket ohne Kabelanschluss auf 29,90 Euro. Sollte der Kabelanschluss nicht bereits über die Nebenkosten abgerechnet werden und damit zusätzlich gebucht werden müssen, steigt der Preis um jeweils 10 Euro im Monat.
 
Die Pakete „Komfort 50“ und „Komfort 100“ warten mit schnelleren Internet-Geschwindigkeit von bis zu 50 beziehungsweise 100 Mbit/s im Download auf und liefern für den TV-Genuss zusätzlichen einen HD-Video-Recorder mit, mit dem bis zu 200 Stunden TV-Programm aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt angesehen werden können. Zudem enthalten die Pakete statt des normalen Kabelrouters einen solchen mit WLAN-Funktion. „Komfort 50“ kostet ohne Kabelanschluss im ersten Jahr 29,90 Euro (danach ab 42,90 Euro), mit Kabelanschluss werden im ersten Vertragsjahr 39,90 Euro (danach ab 52,90 Euro) fällig. „Komfort 100“ ist ohne Kabelanschluss ebenfalls ab 29,90 Euro im ersten Jahr (danach ab 49,90 Euro), mit Kabelanschluss ab 39,90 Euro (danach ab 59,90 Euro) buchbar.
 
Letztlich hat Kabel Deutschland mit dem „Premium 100“ noch das „Rundum-Sorglos-Paket“ im Angebot, wie der Konzern es selber ausdrückt. Die Internet-Flatrate ist hier mit Downloadgeschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s ausgelegt, zudem gehört ein Sicherheitspaket für den PC sowie der Premium-WLAN-Kabelrouter FRITZ!Box 6360 zum Paket. Dieser bietet zwei Leitungen für gleichzeitiges Telefonieren mit der Festnetzflat. Darüber hinaus wird das TV-Angebot mit Premium HD um bis zu 17 zusätzliche HD-Sender erweitert. Der XL-Rekorder bietet Aufnahmekapazitäten von bis zu 600 Stunden. Ohne Kabelanschluss berechnet der Anbieter im ersten Jahr 39,90 Euro (danach 59,90 Euro) für das „Premium 100“-Paket. Inklusive Kabelanschluss schlägt das Angebot mit 49,90 Euro im ersten und 69,90 Euro im zweiten Vertragsjahr zu Buche.
 
Zur Homepage von Kabel Deutschland[fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland führt Triple-Play-Pakete ein Oh , die sind aber ganz Helle . Wußte gar nich das es so was gibt .
  2. AW: Kabel Deutschland führt Triple-Play-Pakete ein Wird Zeit, war ja bisher der ein zigste Anbieter, wo man TV und Internet immer extra buchen müsste; jetzt fehlt nur noch ein 2 Play Paket für TV und Internet ohne Telefon, das gilt dann für alle Anbieter, und schon wäre es perfekt.
  3. Was ist wenn???? Und was ist wenn man an den Kabelnetzbetreiber TELECOLUMBUS gebunden ist? Kann man trotzdem TV bei KabelDeutschland im Triple buchen und bekommen?
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum