Kabel Deutschland: Neue HomeBox auch für Bestandskunden

12
13
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Ab dem 5. Oktober können auch Bestandskunden des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland die neue HomeBox AVM Fritz!Box 6360 Cable zu ihrem Vertrag dazubuchen. Wie bei Neukunden fallen für das Multifunktionsgerät monatliche Zusatzkosten in Höhe von fünf Euro an.

Anzeige

Die Fritz!Box 6360 Cable steht damit sowohl Neu- als auch Bestandskunden zur Verfügung. Sie bietet laut Unternehmensangaben die Möglichkeit, superschnell im Internet zu surfen, Analog-, ISDN- oder IP-Telefone komfortabel zu nutzen und Multimediainhalte zentral zu speichern, um flexibel auf sie zuzugreifen. Wie das Unternehmen mitteilte, sei das besonders für Haushalte mit mehreren PCs, Laptops, Telefonen, Druckern, Smartphones oder Tablet-PCs von Vorteil, die sich über die HomeBox als Schaltzentrale vernetzen ließen.

Da die AVM-Box bereits über ein integriertes Kabelmodem verfügt, lässt sie sich direkt an den Internet- und Telefonanschluss anschließen – ohne Zusatzgeräte und weitere Kabel. Dank vier Gigabit Ethernet-Schnittstellen ist der schnelle Transfer im Heimnetzwerk gewährleistet. Auch für die neuen 100-MBit-Tarife von Kabel Deutschland sei das Gerät mit integrierter Firewall und Unterstützung für Virtual Private Networks (VPN) technisch gerüstet.

Die HomeBox kann für fünf Euro pro Monat zusätzlich genutzt werden. Die Vetragslaufzeit beträgt 12 Monate. „Mit der neuen HomeBox erhalten unsere Kunden einen Alleskönner, der Internet, Telefonie und Multimedia miteinander verbindet“, warb Levent Demirörs, Direktor Produktmanagement Internet und Telefonie bei Kabel Deutschland, für das neue Angebot.
 [nn]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

12 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland: Neue HomeBox auch für Bestandskunden Nein. Gibt es nur direkt beim Provider. Fremdboxen werden nicht freigeschaltet.
  2. AW: Kabel Deutschland: Neue HomeBox auch für Bestandskunden Wenn man den 30.000er-Anschluss hat, bringt die 6360 eigentlich aber keine Vorteile. Stromverbrauch des Kabelmodems liegt, soweit ich nachlesen konnte, bei 13 Watt. Wenn man das Kabelmodem Tag und Nacht an hat, was ja meistens wohl so ist, beträgt die Ersparnis so rund 25 EUR pro Jahr. Dafür zahlt man dann 60 EUR an Mietgebühren. Also Nice to have. Mehr aber dann auch nicht.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum