Kabel Deutschland plant eigenes VoD-Angebot

1
25
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

München – Ein eigenes Video-on-Demand-Portal zum kostenpflichtigen Bestellen von Filmen plant Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber. Wann der Filmdienst starten wird, steht derzeit noch nicht fest.

Auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN erklärte ein Kabel Deutschland-Sprecher, dass ein eigener VoD-Dienst durchaus ein Thema ist, aber derzeit weder über den Zeitpunkt des Starts noch zum gezeigten Angebot genauere Details vorliegen.

Selbiges gelte auch für den Namen des Produkts. „Der Video-on-Demand-Dienst ist ein mittelfristiges Vorhaben“, gab der Unternehmenssprecher den Spekulationen um einen baldigen Start einen Dämpfer und schränkte damit einige anders lautende Aussagen des Kabel Deutschland-Managers Christoph Clément ein.
 
Am Donnerstag kündigte Clément auf dem BLM-Forum in München an, dass der deutsche Kabelriese demnächst sein VoD-Portal starten werde. Damit will Kabel Deutschland seinen Erfolg im Pay-TV-Bereich weiter ausbauen (DF berichtete). Clément ist Mitglied der Geschäftsleitung von Kabel Deutschland und verantwortet dort als General Counsel die Bereiche Recht und Regulierung. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland plant eigenes VoD-Angebot Wow! Schon wieder. Meine Güte, mittlerweile müßten ja schon 10 verschiedene bei KDG am Start sein.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum