Kabel Deutschland startet Digital TV ab April

0
7
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Für die meisten Kabelkunden in Deutschland kommt mit dem Osterhasen in diesem Jahr auch das Digitale Fernsehen ins Haus.

Die Kabel Deutschland, mit mehr als 3,4 Mio. Kundenverträgen und weit über 10 Mio. angeschlossenen Wohneinheiten derzeit größter deutscher Kabelnetzbetreiber, wird mit seiner Set-Top-Box zu einem Preis von unter 100 Euro bereits ab April in den Markt gehen. Die große Kommunikationsoffensive mit Werbung in Funk, Fernsehen und Zeitschriften startet im September dieses Jahres. Das kündigte Christof Wahl, Geschäftsführer und COO der Kabel Deutschland GmbH (KDG), auf der 10. Euroforum Jahrestagung „Die Zukunft der Kabelnetze“ in Köln an. Die Geräte sollen „technisch up to date“ und einfach zu bedienen sein und auch „Premiere“-tauglich. „Seit der Umstellung von Schwarz-weiß auf Farbe hat der Fernsehzuschauer keine echte Innovation mehr erlebt. Wir wollen den Stillstand jetzt überwinden“, so Wahl heute im Dorint Kongress-Hotel.
 
Mit einem Niedrig-Preis von monatlich sechs bis acht Euro für rund 30 digitale TV- und 45 Hörfunk-Programme sowie einem konkurrenzfähigen Breitband-Internet-Angebot will er den Markt nun neu aufrollen. Den Kabelkunden versprach Wahl für 2004 ein Kabelangebot mit mehr Vielfalt, mehr individueller Auswahl, einem besseren Bild und höherem Komfort. Kabeldeutschland kooperiere dazu sowohl mit dem Pay-TV-Sender Premiere als auch mit allen anderen Marktpartnern (NE-3, NE-4,Handel, Wohnungswirtschaft), um dem Angebot zu einer schnellen Verbreitung zu verhelfen. Auch auf lange Sicht, so der ehemalige Siemens-Manager, wolle Kabeldeutschland eine Vermarktungsplattform für digitales Fernsehen betreiben und beabsichtige nicht, auch in digitale Inhalte zu gehen. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert