Kabel Deutschland: Weitere Entlassungen möglich

0
16
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Nach Informationen von DIGITAL FERNSEHEN geht die Zahl der betroffenen Stellen möglicherweise weit über die vom Unternehmen eingeräumten 380 Arbeitsplätze hinaus.

Die Unternehmensführung habe gegenüber der Belegschaft erklärt, dass auch für die verbleibenden 420 Stellen im Service-Bereich eine teilweise oder komplette Ausgliederung oder ein Verkauf nicht ausgeschlossen werden kann.

Somit wären insgesamt sogar 800 von 2 600 Stellen betroffen. Zudem sehen die Planungen vor, dass im Zuge der erneuten Restrukturierung von den bundesweit 36 Standorten insgesamt 27 geschlossen werden sollen.
 
Beobachter und Gewerkschafter befürchten eine wesentliche Verschlechterung der Serviceleistungen. Kabel Deutschland verweist dagegen auf interne Analysen, die dem entgegensprechen (DF berichtete).
 
Das von Kabel Deutschland avisierte Rückkehrrecht zur Deutschen Telekom bezeichnet die Gewerkschaft Verdi als „Farce“ – es biete keine Alternative. „Nach dem ‚Rausschmiss‘ bei der Kabel Deutschland landen die Beschäftigten auf dem nächsten ‚Verschiebebahnhof‘ und in einer unsicheren Zukunft“, erklärte ein Gewerkschaftssprecher im Hinblick auf die ebenfalls gespannte Arbeitslage beim Bonner Telekommunikationsanbieter.
 
Aktuell verhandeln die beteiligten Parteien über einen Sozialplan sowie Vereinbarungen über Interessensausgleiche. Wann mit einem Ergebnis gerechnet werden kann sei zum jetzigen Zeitpunkt völlig unklar. [ak]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert