Kabel Deutschland will Bedenken gegen TC-Übernahme ausräumen

17
16
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem das Kartellamt zuletzt offiziell Bedenken gegen die geplante Übernahme von Tele Columbus durch Kabel Deutschland angemeldet hatte, will die KDG diese nun bis Januar komplett ausräumen.

Kabel Deutschland will die Bedenken des Bundeskartellamtes gegen einer Übernahme des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus vollständig ausräumen. Dies sagte Unternehmensvorstand Andreas Siemen in der am Donnerstag erscheinenden Ausgabe von „Börse Online“. „Das Kartellamt hat uns aufgezeigt, wo es Bedenken hat. Wir schauen uns diese Punkte an und haben noch bis Januar Zeit, diese auszuräumen“, so Siemen.

Erst Anfang Dezember 2012 hatte das Kartellamt Bedenken gegen die Übernahme von Tele Columbus durch die KDG angemeldet. Eine Entscheidung des Bundeskartellamtes zur Übernahme wird am 16. Januar 2013 erwartet. Bei Kabel Deutschland selbst argumentiert man, dass durch die Übernahme von Tele Columbus mehr Wettbewerb am Kabelmarkt entstehen werde, weil das Unternehmen auch gedenkt kleinere Netzteile, die im derzeitigen Verbreitungsgebiet von Unitymedia liegen, mit zu übernehmen. Bislang sind die Versorgungsgebiete der großen Netzbetreiber Kabel Deutschland und Unitymedia Kabel BW räumlich streng voneinander abgegrenzt.
 
Allerdings dürfte sich an der tatsächlichen Wettbewerbssituation für die Kunden selbst in den betreffenden Gebieten wenig ändern. Der derzeitige Wettbewerber von Unitymedia, nämlich Tele Columbus, würde lediglich durch die KDG ersetzt. Dem entgegen würde Tele Columbus als größter Wettbewerber von Kabel Deutschland in den Neuen Bundesländern durch die Übernahme komplett wegfallen. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland will Bedenken gegen TC-Übernahme ausräumen Das bringt die Sache präzise auf den Punkt und ich bin mal gespannt, wie KDG entsprechende Bedenken ausräumen will. Man sollte auch nicht außer Acht lassen, dass Unitymedia in 2005 Telecolumbus übernommen hatte. DIe TC-Netze in NRW und Hessen hat Unitymedia einverleibt, die Baden-Württembergischen TC-Netz wurde in 2006 an Kabel BW verkauft und was übrig blieb, wurde an Orion Cable verkauft, die ihrerseites bereits ewt übernommen hatten. Die Tele Columbus Holding verlegte im Februar 2011 ihren Sitz von Hannover nach Köln-Müngersdorf in die Aachener Str. 746 - 750. Als Geschäftsführer wurde Lutz Schüler bestellt. Im November 2011 verschmolz die Tele Columbus Holding mit deren Muttergesellschaft ...
  2. AW: Kabel Deutschland will Bedenken gegen TC-Übernahme ausräumen Kabel Deutschland wird zur sofortigen Beendigung der unnötigen Grundverschlüsselung der privaten SD Free-TV Programme aufgefordert! http://forum.digitalfernsehen.de/forum/digital-tv-ueber-kabel-dvb-c/240390-verschluesselung-bringt-kunden-nur-nachteile-6.html (Beitrag #81) Wenn KDG bei diesem wichtigen Thema endlich nachgibt und sich dem Trend anpasst, wird das Kartellamt den Zukauf u.U. genehmigen.
  3. AW: Kabel Deutschland will Bedenken gegen TC-Übernahme ausräumen Die Grundverschlüsselung steht doch von Seiten des Kartellamtes gar nicht zur Disposition. Unnütze Hoffnungen die Ihr Euch da macht.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum