„Kabel Digital+“-Festplattenreceiver weiterhin mit Problemen

0
15
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

München/Oberursel – Der Humax-Festplattenreceiver für Kabel Deutschlands „Kabel Digital+“ arbeitet weiterhin nur eingeschränkt und wartet noch immer auf ein Softwareupdate.

Auf wiederholte Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN konnte die deutsche Vertretung des koreanischen Herstellers Humax noch immer keinen genauen Termin für das dringend benötigte Software-Update nennen.

Dafür erklärte Franz Simais, Geschäftsführer von Humax Deutschland, dass Humax den genauen Zeitpunkt für das Update „zeitnah nachreichen“ wird. Derzeit arbeite man, so Simais weiter, „in enger Abstimmung mit Kabel Deutschland an einem Software-Update für den Empfang von Kabel Digital+“.
 
Bereits vor mehr als zwei Wochen sprach Humax Deutschland gegenüber DF davon, das Software-Update „zeitnah“ nachzuschieben. Eine Nachfrage bei Kabel Deutschland, ob bisherige „Kabel Digital+“-Kunden mit einer Kompensation rechnen können oder von ihren Verträgen zurücktreten können, läuft derzeit. Sobald DF eine Antwort vorliegt, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Die Anlaufschwierigkeiten des Kabelreceivers sind schade, vor allem, da es sich von den Zahlen her um ein faires Angebot handelt. Für 9,90 Euro monatlich (zuzüglich der 16,90 Euro monatlich für den digitalen Kabelanschluss) bekommen Kabel Deutschland-Kunden den Humax-Festplattenreceiverzugeschickt.
 
Der Humax DVR-9900C verfügt über eine 160 Gigabyte große Festplatte, mit der zwischen 80 und 100 Stunden Fernsehprogramm aufgezeichnet werden können. Dank des Twin-Receivers ist das zeitversetzte Fernsehen sowie die Aufnahme eines Programms bei gleichzeitigem verfolgen eines anderen Programms möglich. Ein elektronischer Programmführer mit komfortabler Aufnahmefunktion gehört selbstverständlich auch dazu.

Um das Gerät zu bekommen, muss der Kunde einen Zweijahresvertrag abschließen, nach Ende der Vertragslaufzeit darf der Receiver behalten werden. 240 Euro für ein derartiges Gerät ist finanziell ein kostengünstiges Angebot. Zusätzlicher Kaufanreiz: Gegenüber DF hat Kabel Deutschland bestätigt, dass das Gerät bereits ab dem ersten Monat in das Eigentum des Kunden übergeht.
 
Doch kaum hatten Kabel Deutschland-Kunden die Geräte zuhause, häuften sich die Beschwerden im DF-Forum: So gibt es unter anderem Probleme beim Umschalten aus der Favoritenliste sowie mit dem von TVTV beigesteuerten EPG. Gleichfalls läuft die Aufnahmefunktion nach Nutzerangaben bisher noch nicht ganz zuverlässig. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum