Kabelanschluss bei Unitymedia wird teurer

70
30
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Mit einem deutlichen Preisanstieg für die Kabelkunden startet Unitymedia ins neue Jahr. Dabei werden künftig 2,09 Euro pro Monat mehr fällig, wie der Kabelanbieter bekannt gab. Der Grund seien gestiegene Kosten.

Kabelfernsehen mit Unitymedia wird teurer. Zum 1. März erhöht der Kabelanbieter den Preis für den Anschluss von 18,90 Euro auf 20,99 Euro, wie Pressesprecher Olaf Winter gegenüber DIGITAL FERNSEHEN bestätigte. Der Anstieg um elf Prozent betrifft sowohl Neu- als auch Bestandskunden.

Grund für die Preiserhöhung: „Wie bei den meisten Dienstleistern sind die Kosten auch bei Unitymedia gestiegen, insbesondere in den Bereichen Personal- und Betriebskosten sowie bei den Urheberrechtsentgelten“, erklärte Winter. Auch der Ausbau des Kabelnetzes werde in der Preiserhöhung berücksichtigt.
 
Bei den Bestandskunden sind hauptsächlich die Kunden mit Einzelnutzervertrag betroffen. Wenn diese mit der neuen Preisgestaltung nicht einverstanden sind, könne der Vertrag innerhalb von sechs Wochen ab Erhalt des Schreibens mit der Ankündigung mit Wirkung zum Ablauf des 29. Februar gekündigt werden. Für Neukunden kommt zusätzlich eine Anschlussgebühr von 39,99 Euro hinzu. Die letzte Preiserhöhung um damals einen Euro fand im Oktober 2014 statt. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

70 Kommentare im Forum

  1. Vieleicht sollte man die Gunst der Stunde nutzen, um endlich schnell aus solch einem Vertrag herauszukommen und auf Sat umsteigen. (Zumindest bei Einzelverträgen, Mieter haben ja eh nichts zu melden, so ist es leider in Deutschland)
  2. Bei den Mehrnutzerverträgen wird doch wahrscheinlich auch der Preis nicht angehoben. Sollen sie nur anheben. Könnte DVB-T2 immer mehr in die Hände spielen.
Alle Kommentare 70 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum