Kabelnetzbetreiber EWT an Investoren verkauft

0
48
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Der alleinige Eigentümer der EWT-Holding, die Familie Stritzl, hat die Mehrheitsanteile an eine Gruppe von Investoren verkauft.

Die Transaktion an die Investoren Aletheia Partners, HARD GROUP, ABN Amro Capital und Quilvest muss jedoch noch von der deutschen Kartellbehörde genehmigt werden, teilte EWT am Freitag mit.
 
EWT ist Netzebene-4 Kabelnetzbetreiber, der sich mit dem Bau, Betrieb und der Wartung von Kabelnetzen beschäftigt. Das Diensteangebot für Wohnungsunternehmen umfasst analoges Kabelfernsehen, digitales Pay-TV, schnelles Internet über das TV-Kabel, innovative Voice-over-IP-Telefonie und weitere, attraktive Zusatzdienste. EWT verfügt über circa zwei Millionen angeschlossene Haushalte, über 1.7 Millionen Kunden und erzielt in 2005 voraussichtlich einen Umsatz von 180 Millionen Euro.
 
Die EWT-Kabelnetze sind bereits umfassend ausgebaut: 60 Prozent aller Anlagen sind auf 550 MHz und mehr aufgerüstet und verfügen damit über die notwendige Bandbreite für das Angebot von schnellem Internet und VoIP-Telefonie. Mit mehr als 340.000 Wohneinheiten, die bereits heute mit schnellem Internet versorgt werden können, ist EWT einer der führenden Anbieter von breitbandigem Internet über das Kabel-TV-Netz.
 
Die Familie Stritzl wird auch in Zukunftmit über 40 % der größte Anteilseigner des Unternehmens sein. Das bisherige Management Herr Richard Pohl und Herr Dr. Andre Finkenwirth wird auch weiterhin die Geschäfte der EWT-Holding führen. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert