Kabelnetzbetreiber setzen weiter auf Triple-Play

0
11
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Luxemburg – Die großen Kabelunternehmen sehen sich im Wettbewerb mit den DSL-Anbietern gut gerüstet. Dies ist das Fazit des dritten Leadership Summits der Cable Holding SaRL und des Deutschen Kabelverbandes.

Während Mobil-TV eher als Ergänzung zur bisherigen Nutzung des Fernsehens eingeschätzt wird, sieht sich die Kabelbranche bei Triple-Play, also dem Angebot von Telefon, Internet und TV aus einer Hand, vorn. Gegenüber dem Satellitenempfang sieht man seinen Vorteil ganz deutlich im Bereich der Breitbandinternetanschlüsse.

Und auch die Telekommunikationsunternehmen sollen laut des Deutschen Kabelverbands einen schweren Stand haben: Für IPTV über DSL sei der deutsche Markt ein schwieriger Markt, da bereits ein Großteil aller Haushalte entweder über Kabel oder Satellit mit einer Vielzahl an Programmen versorgt wird.
 
Umgekehrt ist das aufgerüstete Kabel genau wie eine DSL-Leitung in der Lage seinen Kunden IPTV-Produkte anzubieten. Und genau diese Rückkanalfähigkeit wird, da ist sich der Deutsche Kabelverband sicher, in Zukunft wichtig werden, um auf die neuen Zuschauerbedürfnisse einzugehen und interaktive Inhalte anbieten zu können. Letztendlich würde der Kunde am meisten vom Wettbewerb der Infrastrukturen profitieren.
 
Das größte Problem der Kabelnetzbetreiber ist aber, dass in Deutschland mehr als 90 Prozent der Breitbandinternetanschlüsse auf die DSL-Technologie der Deutschen Telekom entfällt. Während in anderen europäischen Ländern seit Jahren ein Infrastrukturwettbewerb zwischen Kabel und DSL herrscht, nimmt diese Entwicklung in Deutschland gerade erst Fahrt auf. Mit weiteren attraktiven Angeboten sowie weitreichenden Investitionen in den Netzausbau wollen die Kabelnetzbetreiber der Telekom hier zukünftig Konkurrenz machen. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum