Kartellamt ermittelt gegen Kabel Deutschland

0
3
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Das Bundeskartellamt ermittelt gegen Kabel Deutschland. Europas größter Kabelnetzbetreiber soll seine marktbeherrschende Stellung missbraucht haben.

Im Visier der Wettbewerbshüter stehen Exklusivklauseln in Verträgen, die der Kabelkonzern mit Pay-TV-Anbietern geschlossen hat. Die Sender würden darin verpflichtet, über das Bezahlangebot „Kabel Digital Home“ und nicht bei konkurrierenden Plattformbetreibern auszustrahlen.

Das Kartellamt konsultierte bei seiner Untersuchung mehrere Marktteilnehmer. „Die Beschwerde ging vor einigen Monaten von Wilhelm Tel aus“, bestätigte eine Sprecherin der Bonner Behörde auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN. „Ein Ergebnis der Prüfung wird in absehbarer Zeit vorliegen.“ Wilhelm Tel ist in Norderstedt beheimatet und im Großraum Hamburg direkter Konkurrent von Kabel Deutschland und Hansenet und betreibt wie diese eine eigene Pay-TV-Plattform. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum