Kein Vertrag: Klassik Radio fliegt aus Kabel-BW-Netz

1
11
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Der Augsburger Radiosender „Klassik Radio“ wird ab sofort nicht mehr im Kabelnetz von Kabel BW zu hören sein.

Wie der Kabelnetzbetreiber am Samstag mitteilte, fehle seit einem Jahr ein Vertragsverhältnis. Somit sehe man sich gezwungen, die Verbreitung des Senders einzustellen.

Kabel BW hatte Klassik Radio nach eigenen Angaben mehrfach die Möglichkeit eingeräumt, den Vertrag – durch den für den Sender Gebühren für die Einspeisung entstehen – nachträglich zu unterschreiben. Die hätten alle übrigen Sender getan. Da sich Klassik Radio unverändert geweigert habe, die mit der Verbreitung des Programms durch Kabel BW fälligen Gebühren zu bezahlen, hat man seit Mai schrittweise die Verbreitung des Programms von Klassik Radio in einzelnen Gebieten eingestellt.
 
Im Jahr 2005 hatte Kabel BW mit den beiden bundesweiten Radio-Verbänden VPRT und VPRA für deren Mitgliedssender auf Grund des geänderten Landesmediengesetzes einheitliche Verträge mit einheitlicher Entgeltregelung für die Radio-Verbreitung im Kabel ausgehandelt. Diese Vereinbarung wurde in Baden-Württemberg von allen Radiosendern akzeptiert und unterschrieben – mit Ausnahme der Klassik Radio AG. Die frei gewordene Frequenz soll vorerst nicht neu belegt werden. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum