KEK genehmigt Spielekanal für Kabelnetze

0
7
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Die K1010 Entertainment GmbH legt in ihrem frei empfangbaren Fernsehprogramm den Schwerpunkt auf Unterhaltung und interaktiven Spielesendungen.

K1010 veranstaltet bereits auf dem Berliner Mischkanal (Spreekanal) sowie im Internet unter www.k1010.de interaktive Spielesendungen. Das Programm soll zum Zweck der Heranführung an Kabelkopfstationen über Satellit verbreitet werden, berichtet die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK).
 
Hauptgesellschafter der K1010 Entertainment mit einer Beteiligung von 80 % ist die Kiwosa GmbH, die sich ihrerseits vollständig im Anteilsbesitz des Geschäftsführers der Antragstellerin, Wolfgang Boyé, befindet. Die übrigen 20 % Anteile an der K1010 GmbH hält die UV Interactive Entertainment GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der international tätigen Werbeagentur Scholz & Friends AG.
 
Den Zulassung stehen laut KEK keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegen. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert