Kirchheimbolanden auf dem Weg zum Highspeed-Internet

5
22
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Gute Nachrichten für die Einwohner von Kirchheimbolanden. 1.200 der 3.200 Haushalte sind jetzt bereits an das Glasfaser-Koax-Netz angebunden, außerdem fällt die Einrichtungsgebühr für Neukunden bis Ende August weg.

Wie die primacom gestern mitteilte, hat sie den zweiten von insgesamt vier Abschnitten des neuen Breitbandnetzes für Kirchheimbolanden in Betrieb genommen. Ferner teilte das Unternehmen der Tele Columbus Gruppe mit, dass nun 1.200 Haushalte in den Genuss von digitalem Kabelfernsehen in HD-Qualität, schnellen Internetverbindungen mit Bandbreiten von bis zu 400 Mbit/s sowie Telefonanschlüssen kommen. 

Nach der planmäßigen Freischaltung des zweiten Netzabschnitts können nun auch Haushalte von der Uhlandstraße im Norden bis zur Edenbornerstraße, sowie im Westen zwischen Staffelstraße und Dannenfelserstraße die genannten Dienste nutzen. Die Freischaltung der Netzabschnitte drei und vier wird Ende August erfolgen. Zu deren Fertigstellung laufen aktuell die letzten Tiefbauarbeiten.
 
Um neue Kunden zu gewinnen, verzichtet die primacom bei den nun angeschlossenen Haushalten auf die Einrichtungsgebühr.  

[tk]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Ist das jetzt der letzte Ort in Deutschland, der endlich schnelles Internet bekommt oder warum ist das einen (Werbe-) Artikel wert?
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum