Polytron: LAN-Steuerung jetzt bei QAM 12 integriert

0
665
© Polytron

QAM 12, die kompakte Kopfstelle von Polytron verfügt ab sofort serienmäßig über eine LAN-Schnittstelle für den Fernzugriff. Sie setzt zwölf frei wählbare digitale SAT-Transponder (DVB-S und DVB-S2) in QAM-Signale (DVB-C) um.

Die QAM 12 LAN ist „made in Germany“ und bietet sich besonders für die Modernisierung von Empfangs- und Kabelanlagen an. Mit dem kompakten Gerät können in der Standardbelegung über 50 TV-Programme und viele Radioprogramme umgesetzt werden. Zur möglichst einfachen und schnellen Installation vor Ort ist die QAM 12 LAN von Polytron bereits vorprogrammiert. So müssen nur die Ausgangsfrequenzen eingegeben werden. Alle erforderlichen Werte lassen sich nun auch über die LAN-Schnittstelle, oder wie gehabt, über eine USB-Schnittstelle, individuell ändern. Zudem ist die QAM 12 LAN mit einer integrierten 4in/12out-Schaltmatrix ausgestattet.

Die QAM 12 LAN arbeitet im Frequenzbereich 112-862 MHz. Wie alle Modelle der Polytron Kompakt-Kopfstellen bietet auch die QAM 12 LAN Möglichkeiten, in den Datenstrom einzugreifen. So kann die Kopfstelle auf anbieter-spezifische Daten (NIT – Network Information Table, ONID – Original Network ID) programmiert werden. LCN, das Logical Channel Numbering zur Programmplatz-Sortierung, ist ebenfalls möglich.

Der Ausgang ist nachbarkanaltauglich und hat einen Pegel von 90 dBµV. Das Gerät verfügt über ein energiesparendes Schaltnetzteil, das auch die Versorgung für den LNB (2 x 250 mA) übernimmt. Eventuell erforderliche Software-Updates sind über die LAN-Schnittstelle oder mit Hilfe eines USB-Sticks möglich.

Polytron Kopfstellen sind ausnahmslos „made in Germany“. Die hohe Qualität der Bauteile und die durchdachte technische Ausführung, beispielsweise mit dem temperaturgesteuerten Lüfter als Teil des Polytron Long-Life-Konzepts, erhöhen die Lebensdauer der Kopfstellen.

Bildquelle:

  • polytron: Polytron

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum