Liberty Global mit neuem Anlauf zur Ziggo-Übernahme

0
12
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Liberty Global plant offenbar weiterhin die Übernahme des niederländischen Kabelnetzbetreibers Ziggo. Das Unternehmen soll bereits einen milliardenschweres Angebot abgegeben haben. Eine erste Offerte hatte Ziggo im Oktober zurückgewiesen.

Das US-Unternehmen Liberty Global unternimmt einen erneuten Anlauf zur Übernahme des niederländischen Kabelnetzbetreibers Ziggo. Dies geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur „Bloomberg“ vom Donnerstag hervor, welcher sich auf unternehmensnahe Kreise beruft. Das Unternehmen von John Malone soll demnach planen, 5,3 Milliarden Euro für die Übernahme von Ziggo zu investieren.

Durch eine Übernahme von Ziggo würde das US-Unternehmen zum dominierenden Akteur auf dem niederländischen Kabelmarkt aufsteigen. Derzeit besitzt Liberty Global mit UPC bereits den größten Konkurrenten von Ziggo. In den vergangenen Monaten hatten die Amerikaner jedoch bereits damit begonnen, Anteile an Ziggo aufzukaufen. Derzeit hält Liberty Global 28,5 Prozent der Aktien. Nun steht eine Komplettübernahme zur Debatte.
 
Einen ersten Vorstoß von Liberty Global soll es bereits im Oktober gegeben haben. Damals sei das Übernahmeangebot jedoch als zu niedrig von Ziggo zurückgewiesen worden. Ob es nun zu einer Einigung kommt, ist jedoch noch unklar. Ab Anfang des kommenden Jahres soll der scheidende Telekom-Chef René Obermann die Leitung bei Ziggo übernehmen. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum