Liberty Global verkauft schwedischen Kabelbetreiber

0
21
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Denver, Colorado – Der internationale Medienkonzern gab heute den Verkauf von UPC Sverige AB an eine Gemeinschaft bestehend aus The Carlyle Group und Providence Equity Partners bekannt.

Wie das Unternehmen berichtet wird es UPC Schweden für 349 Millionen Euro verkaufen.

Dies sei eine neunfache Wertsteigerung des Unternehmens seit 2005. Der Abschluss der Transaktion wird nach Einigung über die Bedingungen und mit dem Einverständnis der Behörden erfolgen. Erwartungsgemäß soll dies in der zweiten Hälfte des Jahres 2006 geschehen, meint Liberty Global.
 
Der Konzern hatte zuvor bereits UPC Norwegen verkauft. Zudem kündigte das Unternehmen an, UPC France abstoßen zu wollen. (DIGITAL FERNSEHEN berichtete)
 
 [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert