Liberty Global: Weitere Expansion auf europäischem Markt

0
11
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Der international tätige Kabelnetzbetreiber Liberty Global will sein Geschäftsfeld in Europa weiter ausbauen. Jetzt plant das Unternehmen, das bereits 50,4 Prozent an der belgischen Telnet hält, auch die restlichen Anteile des TV- und Breitband-Anbieters zu übernehmen.

Bereits im Juni 2012 hatte Liberty Global-Geschäftsführer Michael Fries angekündigt, dass das Unternehmen sich nach der Übernahme von Kabel BW den Einkauf weiterer Kabelnetzbetreiber in Europa gut vorstellen könne (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Wie die Nachrichtenagentur Reuter am 21. September 2012 berichtete, plant der US-Konzern nun offenbar die restlichen Anteile des belgischen Kabelnetzbetreibers Telenet zu kaufen, an dem Liberty Global bereits 50,4 Prozent hält. Der gebotene Preis für die Übernahme der restlichen Anteile soll bei knapp zwei Milliarden Euro liegen.

Telenet ist ähnlich wie andere Liberty Global-Töchter Anbieter von Kabel-TV, Breitband-Internet und Mobilfunkdiensten und versorgt vor allem den Norden Belgiens. Bei Telenet werde man das Angebot prüfen, wie das Unternehmen mitteilte. Der US-amerikanische Konzern Liberty Global versorgt derzeit rund 19,6 Millionen Kunden in 13 Staaten und ist vornehmlich in Europa aktiv. In Deutschland ist das Unternehmen über die großen Kabelnetzbetreiber Unitymedia und Kabel BW vertreten.  [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum