M7 versorgt Wilhelm.tel weiter mit Premium-TV-Sendern

0
115
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Die M7 Group und Kabelanbieter Wilhelm.tel verlängern ihre Zusammenarbeit. Die bereits 13 Jahre währende Partnerschaft soll in Zukunft weiter optimiert werden.

Eine der längsten Content-Partnerschaften der deutschen Kabelbranche geht in die nächste Runde. Wilhelm.tel und M7 haben jetzt ihre seit 2005 bestehende Zusammenarbeit im Rahmen mehrerer Vereinbarungen intensiviert. Der norddeutsche Netzbetreiber erhält dadurch weiterhin Zugang zu rund 70 deutsche und internationale Premium-Sender aus dem umfassenden M7-Portfolio, sich zusammensetzend aus den Bereichen Pay-TV, BasisHD und InternationalTV. Darüber hinaus setzt das Unternehmen bei der Programmzulieferung auf den neuen Service M7 Livestream.

Zum 360-Grad-Service von M7 gehören zudem vertriebsunterstützende Maßnahmen für Wilhelm.tel zur Kundenbindung und zur Forcierung des Neugeschäfts.

„Beim Bezug hochwertiger TV-Inhalte und Rechte setzen wir schon immer auf sehr zuverlässige Partner wie das Content-Haus M7. Als innovativer Technologievorreiter in der Branche setzen wir gerne auf den neuen Zulieferservice M7 Livestream, der die Qualität und Sicherheit der Programmzuführung weiter erhöht und uns neue Einsparpotentiale erschließt. Zudem schätzen wir an unserer schon weit über einem Jahrzehnt bestehenden Zusammenarbeit, dass uns M7 regelmäßig Vermarktungsaktionen anbietet, neue Reize im Vertrieb setzt und uns tatkräftig bei der gezielten Ansprache unserer Kunden unterstützt“, sagte Theo Weirich, Geschäftsführer Wilhelm.tel zur ausgebauten Zusammenarbeit.

Von Seiten Christian Heinkeles, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, heißt es zu der Vertragsverlängferung: „Die Verlängerung unserer Zusammenarbeit bei Lizenzen für Premium-Sender und die Nutzung der technischen Dienstleistung M7 Livestream festigt unsere schon seit 2005 bestehenden Zusammenarbeit weiter. Wir sind daher stolz, dieses in die Zukunft orientierte Unternehmen weiterhin unterstützen zu dürfen.“

Der Rund-um-Dienst M7 Livestream für Kabel- und IP-Netzbetreiber optimiert als IP-Stream die Signalzuführung und die Übergabe linearer Programminhalte von Free-to-air und verschlüsselten Pay-TV Sendern an Kopfstellen. Netzbetreiber erhalten die Programme als IP-Stream. Herz des neuen Verteilservices ist das zentrale IP-Headend der M7 Group im niederländischen Hilversum.

Wilhelm.tel betreibt in und um Norderstedt ein eigenes Glasfasernetz und gilt mit seinen Internet-, Kabel-TV- und mobilen Diensten der nächsten Generation als einer der technologischen Vorreiter der Branche in Deutschland. Im Rahmen enger Kooperationen mit der Wohnungswirtschaft in Hamburg und im schleswig-holsteinischen Umland sowie angrenzenden Kommunen wächst das Netz stetig. [bey]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum