Niedersachsen: Ein analoger Kabelkanal weniger

0
31
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Hannover – Auf die analoge Ausstrahlung verzichten wird Bloomberg Television. Damit ist der Wirtschaftssender nur noch im digitalen Kabel vertreten.

Grund dafür ist die Entscheidung des Netzbetreibers Kabel Deutschland, noch in diesem Jahr einen weiteren analogen Kanal (S24) zu digitalisieren. Daher musste bei der aktuellen analogen Kabelbelegung ein Kanal vollständig geräumt werden.

Deswegen hat jetzt die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) eine neue Rangfolge für die Belegung der analogen Kabelkanäle in Niedersachsens Kabelnetzten festgelegt.
 
Der französischsprachige Sender TV 5 wird sich künftig einen Kanal mit Arte teilen und ist von 03:00 Uhr bis 14:00 Uhr zu empfangen. DMax wird von 20:00 Uhr bis 06:00 Uhr weiterverbreitet. Der Nachrichtensender Euro News kann von 21:05 Uhr bis 06:00 Uhr empfangen werden.
 
Der Mediendienst Friesischer Rundfunk wird zusätzlich von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 22:00 Uhr bis 00:00 Uhr in den Kabelnetzen Werlte, Cloppenburg, Lingen, Osnabrück, Schiffdorf, Hemmoor sowie von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 22:00 Uhr bis 00:00 Uhr im Kabelnetz Borkum eingespeist. Bis zur Digitalisierung des S24 werden die Mediendienste Kabel Digital Info und 1-2-3.tv eingespeist.
 
Über den Zeitpunkt der technischen Umsetzung entscheidet laut NLM-Angaben Kabel Deutschland. Durch mögliche verwaltungsgerichtliche Klagen der betroffenen Sender kann sich die technische Umsetzung der Kabelbelegung verzögern. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum