Österreich: Kabel-TV mit Offensive gegen DVB-T

0
8
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Wien – Morgen startet DVB-T in Österreich: die ORS bietet den ersten Umsteigern 40 Euro Förderung- doch auch der Kabelnetzbetreiber UPC will Neukunden mit 50 Euro Ersparnis locken.

Haushalte, welche die Programme ORF1, ORF2 und ATV bisher über Zimmerantenne oder Gemeinschaftsantenneempfangen haben, müssen sich künftig für eine andere Übertragungsart entscheiden. UPC bietet nun 50,- Euro Prämie für Kabel-TV Umsteiger. Alle, die sich für einen Kabel-TV Anschluss entscheiden, sparen bei einer Neuanmeldung von Telekabel TV und UPC Digital TV 50,- Euro Anschlussentgelt. Die Aktion gilt bis 31. Dezember2006. Der Anschluss desKabel-TV-Zugangs erfolgt durch einen Installationsprofi von UPC, wodurch nach Angaben des Kabelnetzbetreibers keine Zusatzkosten entstehen.

Über Kabelfernsehen erhalten die bei Telekabel TV-Zuschauer über 30 deutschsprachige und internationale TV-Sender sowie mehr als 100 Programme bei UPC Digital TV. Weiterhin empfängt man so auch ORF1,ORF2 und ATV in digitaler Qualität.
 
Von dem aktuellen Hickhack um die Übertragungsrechte der österreichischen Fußballbundesliga zwischen Premiere, ORF und ATV (DIGITAL FERNSEHEN berichtete) bleiben UPC Kunden verschont: wie UPC bestätigt, sind alle der möglichen TV-Anbieter im Programmangebot von UPC enthalten. So werden Kabwelkunden auf jeden Fall die Möglcihkeit bekommen, die Bundesliga-Spiele zu sehen, so UPC. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert