Primacom: Mehr Breitbandkabelnetz-Kunden in Leipzig

0
21
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der Kabelnetzbetreiber Primacom und die Stiftung Meyer’sche Häuser Leipzig haben eine Vereinbarung getroffen, wonach alle 2 700 Wohneinheiten bis Ende 2005 an das interaktive Breitbandkabelnetz angeschlossen werden.

Damit werden die Bewohner der Meyer’schen Häuser die Möglichkeit erhalten, digitales Fernsehen und schnelles Internet über das Primacom-Kabel zu nutzen.
 
Mit dem Internetzugang über das Breitbandkabel sind die Kunden dann 24 Stunden online und können mit vergleichbarer DSL-Geschwindigkeit sicher und vor allem preiswert im World Wide Web surfen. Die Mieter der Meyer’schen Häuser werden mit der technischen Aufrüstung des Kabelnetzes auch die Vorzüge des digitalen Fernsehens genießen können. Mehr als 90 digitale TV- und Hörfunkangebote bietet die Primacom bereits mit primaTV Basis an. Der Zugang zu den digitalen Angeboten erfolgt über einen Decoder, den das Unternehmen für einen monatlichen Mietpreis den Kunden zur Verfügung stellt.
 
Mit dem interaktiven Service – Movies & More -können einfach und bequem Wunschfilme aus einer virtuellen Videothek über die Fernbedienung bestellt werden. Der Elektronische Programmführer bietet den Kunden eine Übersicht des kompletten TV-Programmangebotes.
 
Alle Bewohner der Meyer’schen Häuser werden im Vorfeld über die neuen Angebote des Kabelnetzbetreibers ausführlich per Brief informiert. Nach Abschluss aller Arbeiten verfügen die Haushalte der Meyer’schen Häuser über eines der modernsten und leistungsfähigsten Breitbandkabelverbindungen Europas.
 
Primacom versorgt in der Stadt Leipzig fast 80 000 Haushalte mit analogen und digitalen TV- und Hörfunkangeboten sowie mit schnellem Internet über das Kabel.
 [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert