Primacom peppt TV-Kabel in Bitterfeld-Wolfen und Sandersdorf auf

4
187
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Rund 4,5 Millionen Euro wird der Leipziger Kabelnetzbetreiber Primacom bis Ende 2010 in den Ausbau des Bitterfeld-Wolfener und Sandersdorfer Kabelnetzes investieren.

Anzeige

Die drei Orte im Chemiedreieck verfügen dann über ein hochmodernes und leistungsstarkes Breitbandkabelnetz, informierte der Kabelnetzbetreiber. Die Bauarbeiten werden jetzt beginnen und ausschließlich von regionalen Unternehmen durchgeführt.

Mit dem Anschluss an das hochleistungsfähige Breitbandkabelnetz der Primacom ist für die drei Orte der Empfang von digitalen Fernseh- und Hörfunkprogrammen in bester Qualität, schnelles Surfen im Internet sowie kostengünstiges Telefonieren über einen Anschluss möglich. Dafür werden bis Ende 2010 etwa 4,5 Millionen Euro vom Kabelnetzbetreiber Primacom investiert.
 
In Sachsen-Anhalt sind insgesamt über 160.000 Haushalte an das Kabelnetz der Primacom angeschlossen. „Bis Mitte 2011 erhalten Bitterfeld-Wolfen und Sandersdorf Anschluss an eines der modernsten Breitbandnetze Europas und gewinnen damit nicht nur für Verbraucher, sondern auch für viele Unternehmen auf der Suche nach einem geeigneten Standort an Attraktivität.“
 
Mit dem digitalen Kabelanschluss für 19,99 Euro im Monat können bis zu 170 digitale TV-und Hörfunksender empfangen werden – darunter alle öffentlich rechtlichen Sender. Durch die digitale Übertragungstechnik ist der Empfang in bester Bild- und Tonqualität gegeben. Je nach Interesse können Zusatzpakete, wie ein Fremdsprachenpaket ab 2,00 Euro pro Monat oder ein Musikpaket für 2,95 Euro pro Monat, dazu gebucht werden.
 
Ein weiterer Vorteil, der sich aus dem digitalen Kabelanschluss ergibt, ist die Nutzung von Telefon und Internet zum günstigen Paketpreis. Dabei können die Nutzer die angebotenen Pakete individuell kombinieren und damit auch noch bares Geld sparen. Im 3er Kombi Plus Paket für monatlich 29,99 Euro ist eine Flatrate für unbegrenztes Telefonieren und Surfen im Internet enthalten. Kunden, die auf einen Internetanschluss verzichten und nur telefonieren möchten, können dies zum Beispiel mit dem Telefon Basic Paket für 9,99 Euro im Monat.
 
Bereits zum Jahresende 2009 werden die ersten 3.500 Haushalte in Wolfen an das Breitbandkabelnetz angeschlossen sein und die neuen Angebote nutzen können. Insgesamt versorgt Primacom in den drei Orten 20.000 Haushalte mit analogen TV- und Hörfunkangeboten. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Primacom peppt TV-Kabel in Bitterfeld-Wolfen und Sandersdorf auf Oh ja, bitte nur keine Netze in den alten Bundesländern modernisieren. Die Loyalität zu den alten Genossen hat natürlich Priorität. Dann seit doch so fair und verkauft euere Netze an die NE3 Betreiber. Hat man nicht jahrelang mit der Abzocke Geld genug erwirtschaftet.
  2. AW: Primacom peppt TV-Kabel in Bitterfeld-Wolfen und Sandersdorf auf Auf diese Nachricht haben die Wolfener schon seit 7 Jahren gewartet und zugesehen wie kleine Gemeinden modernisiert wurden. Ewige Jahre wurde die Region Bitterfeld-Wolfen digital nur mit Premiere und den ÖRs abgespeist ohne Private und an ein Paket wie KDH war daran nie zu denken. Nun wohne ich seit 2 Jahren in Dessau und hab hier fast alles außer Telefon über Kabel, für mich also kommt diese Nachricht 2 Jahre zu spät. Pech gehabt Primacom.
  3. AW: Primacom peppt TV-Kabel in Bitterfeld-Wolfen und Sandersdorf auf Zu den 29,99 Euro kommen noch einmal 22,- Euro BereitstellungsEntgelt pro Monat hinzu. Also nicht grade billig.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum