Primacom rüstet 26 000 sächsische Kunden auf

0
32
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der Kabelnetzbetreiber Primacom will in Dresden, Wurzen und Heidenau bis Ende des Jahres die ersten 4 500 Wohnungen mit Internet, analogen und digitalen TV sowie Telefonanschlüssen über das TV-Kabel (Triple Play) versorgen.

Bis zum vierten Quartal 2007 sind nach Angaben des Kabelnetzbetreibers in diesen Städten rund 26 000 Wohnungen an eines der modernsten Breitbandkabelnetze Europas angeschlossen. Rund 4 000 Haushalte in der Harzstadt Blankenburg können die Triple Play-Dienste der PrimaCom ab sofort nutzen und zahlen für über 100 TV- und Hörfunkprogramme, schnelle Internetverbindungen und das Telefonangebot weit unter 30 Euro im Monat.

Bis zum vierten Quartal 2007 sind nach Angaben des Kabelnetzbetreibers in diesen Städten rund 26 000 Wohnungen an eines der modernsten Breitbandkabelnetze Europas angeschlossen. Rund 4 000 Haushalte in der Harzstadt Blankenburg können die Triple Play-Dienste der PrimaCom ab sofort nutzen und zahlen für über 100 TV- und Hörfunkprogramme, schnelle Internetverbindungen und das Telefonangebot unter 30 Euro im Monat.
 
Zum Jahresende 330 000 Triple Play Haushalte erwartet, teilte die Primacom weiter mit. Auch im kommenden Jahr soll weiter investiert werden. Die vorläufigen Planungen sähen vor, im Jahr 2007 mindestens weitere 100 000 Wohnungen an das Primacom Breitbandkabelnetz anzuschließen. Dafür will das Unternehmen eigenen Angaben zufolge 2007 erneut rund 25 Millionen Euro an Investitionsmitteln aufwenden. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert