Primacom verdoppelt interaktive Haushalte in Chemnitz

0
19
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Primacom, einer der größten Kabelnetzbetreiber in Deutschland, wird weitere 10.000 Chemnitzer Haushalte in den kommenden Wochen an ihr interaktives Glasfaserkabelnetz anschließen.

Anzeige

Durch die optimale Zusammenarbeit zwischen allen Wohnungsanbietern, der Stadt und der Primacom wird die weitere Interaktivität des Netzes zum 15. Dezember 2003 verwirklicht. Die angeschlossenen Haushalte befinden sich im Bereich Innenstadt, Rosenhof, Theaterstraße, Bahnhofstraße sowie Kaßberg und Schloßberg.
 
Rund acht Millionen Euro hat das Unternehmen dafür in den vergangenen drei Jahren investiert. Die Aufrüstung des Kabelnetzes versetzt die Chemnitzer in die Lage, TV- und Hörfunkprogramme in digitaler Qualität zu empfangen und gleichzeitig mit Hochgeschwindigkeit und völlig unabhängig von der Telefonleitung, im weltweiten Netz sicher zu surfen – Wunschspielfilme auf Knopfdruck zu bestellen und somit interaktiv das eigene Programm zu gestalten. Voraussetzung für den Empfang der digitalen Dienste ist eine Set-Top-Box, die Primacom den Kunden zur monatlichen Miete anbietet. In der Miete ist gleichsam primaTV Basis mit etwa 60 TV- und Hörfunkformaten enthalten.
 
Bislang sind 10.000 Chemnitzer Haushalte an das aufgerüstete Netz der Primacom angeschlossen. Mit der weiteren Hochrüstung der Netze bis zum 15. Dezember 2003 verdoppelt sich die Zahl der Haushalte, die digitale und interaktive Dienste nutzen, auf 20.000.
 
Bei der Umstellung auf das neue Signal wird es zu Veränderungen in der Programmbelegung kommen. Alle bekannten Sender sind weiterhin empfangbar, haben jedoch einen neuen Programmplatz erhalten. Um alle Sender in gewohnter Reihenfolge einzustellen, muss nur der Sendersuchlauf des TV Gerätes gestartet werden. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert