Primacom versorgt Messestadt mit Triple Play

0
13
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der Kabelnetzbetreiber Primacom will bis Oktober 2006 in Leipzig weitere 7 500 Wohnungen an das hochmoderne Breitbandkabelnetz anschließen und vermarkten.

Nächte Woche werden die ersten 1 000 Leipziger Haushalte Post von der Primacom erhalten, die diese Aktion ankündigen.

Rund 5,2 Millionen Euro hat das Unternehmen in den Kabelnetzausbau investiert, damit Internet, Telefon und Fernsehen, also Triple Play, über das Kabel angeboten werden kann. Im Oktober 2006 wird dann der von Primacom versorgte Wohnungsbestand in der Messestadt und im Umland von Leipzig zu etwa 97 Prozent an das Breitbandnetz angeschlossen sein. Insgesamt versorgt der Kabelanbieter nach eigenen Angaben rund 89 000 Wohnungen in Leipzig und Leipzig Umland mit digitalen und analogen TV- und Hörfunkangeboten, schnellen Internetverbindungen und dem unternehmenseigenen Telefonieangebot.
 
Das Primacom Angebot „Primaplus“ steht den Kunden in vier verschiedenen Bandbreiten zur Verfügung, angefangen mit Primaplus S für Interneteinsteiger mit bis zu 384 Kbps im Downstream für rund 14 Euro. Ganz neu ist der Primaplus XL Tarif mit einem Downstream von bis zu 6144 Kbps und einem Upstream von bis zu 512 Kbps. Primaplus XL ist im Grundpreis für knapp 30 Euro erhältlich. Die monatliche Grundgebühr für einen vollwertigen Telefonanschluß liegt mit Primaplus bei 1,95 Euro. Dabei telefonieren alle Nutzer des Primacom –Telefonanschlusses untereinander kostenfrei und Gespräche aus dem Primacom Netz heraus gibt es in der Woche und tagsüber für 2,2 Cent/Min. Die Leipziger können mit Primacom aus über 100 analogen und digitalen TV- und Hörfunkprogrammen auswählen. Über den Elektronischen Programmführer (EPG) sieht der Kunde eine Übersicht des kompletten TV-Programmangebots und kann sein persönliches Fernsehprogramm zusammenstellen. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert