ProSiebenSat.1: Zwei neue Digitalsender ab Frühjahr

0
16
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

München – Als Bezahlkanäle sollen die neuen Programme, ein Spielfilm- und einer neuer Comedy-Sender, im zweiten Quartal 2006 das Angebot von Kabel Digital Home bereichern.

Neben dieser Vereinbarung schlossen die ProSiebenSat.1-Gruppe und Kabel Deutschland einen Vertrag über die digitale Einspeisung der auch über Satellit empfangbaren Programme Sat.1, ProSieben, Kabel Eins, N24 und Neun Live.

Die Kanäle der zweiten großen privaten Sendergruppe sind in den Netzen von Kabel Deutschland dank der Vereinbarung ab sofort analog und digital zu empfangen.
 
Kabel Deutschland strahlt die digitalen Programme aus Gründen des Signalschutzes grundverschlüsselt aus. Zuschauer, die das digitaleProgrammangebot von Kabel Deutschland beziehen, empfangen die digitalen Free-TV-Programme der ProSiebenSat.1-Gruppe automatisch. Zuschauer, die bisher kein digitales Fernsehen empfangen, brauchen lediglich einen digitalen Receiver und eine Smartcard, die vom Kabelnetzbetreiber gegen ein einmaliges Freischaltentgelt von 14,50 Euro aktiviert wird. Weitere Gebühren fallen nicht an.

Kabel Deutschland hat Ende vergangenen Jahres schon eine Vereinbarung mit der RTL-Gruppe über die digitale, verschlüsselte Einspeisung deren Programme in das Kabelnetz geschlossen. Neben den neuen ProSiebenSat.1-Sendern sind im Programm von Kabel Deutschland nun die Musikprogramm Viva und Viva Plus, die RTL-Sender RTL Television, Vox, RTL 2, Super RTL und n-tv sowie die privaten Sender DSF, Euronews, Eurosport und Eurosport 2, der NBC-Sender Das Vierte und Terranova digital und verschlüsselt zu sehen. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert