Rutenbeck: „Partner für die Wohnungswirtschaft“

0
12
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin Eutelsat Visavision gibt Auskunft über Konzeption und Strategie der Vermarktungsplattform Kabelkiosk.

Frau Rutenbeck. Was bietet der Kabelkiosk der Wohnungswirtschaft?

Martina Rutenbeck: Wir verstehen uns als Partner und halten für die Wohnungswirtschaft ein umfangreiches Paket an Diensten und digitalen TV-Programmen bereit, damit diese ihren Mietern eine moderne Medienversorgung anbieten können. Die Versorgung mit attraktiven digitalen TV-Programmen ist gerade angesichts hoher Leerstände in bestimmten Regionen und generell im harten Wettbewerb ein sehr wichtiger Entscheidungsfaktor für potentielle Mieter. Zum Angebot des Kabelkiosk gehören neben dem Premium-Fußballpaket aktuell fast 60 attraktive deutsche und fremdsprachige Pay-TV-Programme. Darüber hinaus übernehmen wir für unsere Partner eine ganze Palette an Dienstleistungen rund um die Programmversorgung, damit sich diese auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren können.
 
Wie können Unternehmen der Wohnungswirtschaft mit Ihnen zusammenarbeiten?
 
Es gibt mehrere Ansätze. Zum einen über die inzwischen über 190 Kabelnetzbetreiber, die bereits mit dem Kabelkiosk partnerschaftlich kooperieren und mit der Wohnungswirtschaft bei der Programmversorgung eng zusammenarbeiten. Zum anderen gibt es bereits eine Reihe von Unternehmen der Wohnungswirtschaft, die eigene Kabelnetze betreiben oder über den Aufbau einer eigenen Versorgung nachdenken. Für Netzbetreiber, die eine autarke Versorgung betreiben oder anstreben, halten wir zwei Modelle bereit. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum