Sendepause für Primacom-Kunden in Markkleeberg

2
32
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Rund 6 000 Kunden des Kabelnetzbetreibers Primacom im sächsischen Markkleeberg hatten den gesamten Montag über kein Internet, Telefon und TV-Anschluss. Schuld war ein zerstörtes Kabel.

Anzeige

Wie die „Leipziger Volkszeitung“ am Dienstag berichtete, war bei Straßenbauarbeiten in Markkleeberg bei Leipzig ein Primacom-Kabel beschädigt worden. Rund 6 000 Primacom-Haushalte musste daher auf Telefon, Internet und den Fernsehanschluss verzichten. Die Panne konnte laut dem Bericht erst gegen22 Uhr behoben werden.

Primacom-Sprecher Thomas Chojnacki sagte dem Blatt: „Viele Kunden haben bei uns angerufen und wollten wissen, was los ist“. Der Unternehmenssprecher entschuldigte die lange Ausfallzeit mit der komplizierten Technik: „Ein Glasfaserkabel kann nicht einfach repariert werden. Unsere Techniker mussten das Stück komplett austauschen. Das ist kompliziert und dauert seine Zeit.“ Durch die Behebung der Havarie gab es zudem bis zum Nachmittag Behinderungen beim Straßenbahnverkehr, sodass Busse eingesetzt werden mussten. [mw]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Sendepause für Primacom-Kunden in Markkleeberg Soviel zum Thema Redundanz. Wenn an einer Stelle was kaputt ist, fällt gleich das ganze System aus.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum