Siemens-Manager soll bei Kabel Deutschland anheuern

1
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

München – Adrian von Hammerstein steigt wohl bei der Geschäftsführung von Kabel Deutschland ein. Der ehemalige Siemens-Manager soll dort den derzeitigen Sprecher der Geschäftsführung, Christoph Wahl, ersetzen.

Laut Angaben der „Financial Times Deutschland“ vom Montag möchte der Kabel Deutschland-Mehrheitseigner „Providence Equity Partners“ mit dieser Personalie den Umbau des größten deutschen Kabelnetzbetreibers beschleunigen. Diesbezügliche Verhandlungen zwischen beiden Parteien sollen derzeit laufen.

Laut „FTD“ gilt Wahl intern als entmachtet, alle wichtigen Verantwortungsbereiche wie Technik, Marketing oder Vertrieb werden jetzt schon von den Vorstandsmitgliedern Manuel Cubero und Herbert Hribar geführt. Besonders die Berufung Hribars Ende 2006 war ein klares Zeichen: Der frühere US-Marine gilt als knallharter Sanierer, den Providence in schwierigen Situationen einsetzt.
 
Hammerstein soll nun nach „FTD“-Informationen vor allem die Kosten bei Kabel Deutschland reduzieren. Auch erwartet man von der neuen Führungskraft, so die „FTD“, dass er als Unternehmenssprecher offensiver als sein Vorgänger agiert. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum