Software-Update des „Digital+“-Receivers geplant

0
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

München/Oberursel – Die Probleme mit dem als Kabel Digital+ gestarteten Festplattenreceiver-Angebot von Kabel Deutschland sollen zeitnah gelöst werden.

In diesem Zusammenhang hat DIGITAL FERNSEHEN bei dem Anbieter des Dienstes sowie dem Set-Top-Boxen-Hersteller nachgehakt. Franz Simais, Geschäftsführer der Humax Digital GmbH: „Humax arbeitet ständig daran, die Gerätesoftware zu optimieren, um auch die bereits im Markt befindlichen Geräte per Softwareupdate aktualisieren zu können. Das Feedback aus dem Markt ist dabei enorm wichtig für uns und hilft bei der erfolgreichen Einführung eines innovativen Produkts.“

Das unter dem Namen Kabel Digital+ gestartete Festplattenreceiver-Angebot von Kabel Deutschland ist eigentlich ein attraktives Angebot. Für 9,90 Euro monatlich erhält der Kunde einen Festplattenreceiver für seinen Kabelanschluss (DF berichtete). „Der Receiver geht bereits ab dem ersten Monat Vertragslaufzeit ins Eigentum des Kunden über“, bestätigte ein Kabel Deutschland-Sprecher gegenüber DF.

Die Vertragslaufzeit für den mit einer 160 Gigabyte Festplatte ausgestatteten Receiver beträgt dabei zwei Jahre. Gleich nach Start häuften sich im Forum dieses Informationsdienstes die Beschwerden. So soll es u.a. Probleme beim Umschalten aus der Favoritenliste sowie aus dem von TVTVbeigesteuerten EPG geben. Gleichfalls laufe die Aufnahmefunktion noch nicht optimal, so einige Nutzer.

Derzeit arbeite man intensiv an einer Lösung der technischen Probleme. „Mit Humax haben wir für Kabel Digital+ einen verlässlichen Partner gewonnen, der viel Erfahrung einbringt“, erklärte Kabel Deutschland gegenüber DF. „Wir vertrauen Humax im Hinblick auf die Produktqualität.“ Nach DF Information ist bereits ein erstes Softwareupdate in Vorbereitung. Wir halten unsere Leser an dieser Stelle informiert. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert