Sport1+ verspricht über 50 Prozent natives HD – viel Exklusives

73
21
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Der ab Oktober exklusiv über Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BWverbreitete Spartenkanal Sport1+ hat am Donnerstag Einzelheiten zu seinem Programm vorgestellt. Eingekauft wurden unter anderem Rechte für die Volleyball-WM der Männer.

Der Senderstart von Sport1+ und seinem hochauflösenden Ableger Sport1+ HD  kommt allerdings ein paar Tage zu spät. Bereits seit dem 25. September misst sich in Italien die Weltelite der Volleyballer. Sport1+ HD will aber insgesamt noch 13 Partien übertragen, darunter sämtliche Auftritte der deutschen Nationalmannschaft sowie beide Halbfinals und das Finale.
 

Darüber hinaus ist auch die CEV Champions League der Volleyballer auf Sport1+ zu sehen: Die beiden deutschen Vertreter VfB Friedrichshafen und Generali Unterhaching treten ab Mitte November gegen 22 internationale  Topteams an. Im TV überträgt Sport1+ exklusiv während der Vorrunde neun Spiele − darunter alle Partien des VfB Friedrichshafen, der die Champions League 2007 gewinnen konnte. 2011 folgen sieben Spiele der Hauptrunde inklusive Final Four.
 

Sport1+ zeigt zusätzlich unter anderem live, exklusiv und ohne Werbeunterbrechungen 85 Spiele der Handball-Bundesliga und ausgewählte Partien der Basketball Bundesliga. Europäischer Spitzenfußball hat auf dem Pay-TV-Ableger von Sport1 ebenfalls seinen Platz − mit den englischen Pokalwettbewerben FA Cup und Carling Cup, dem französischen Fußballpokal und dem italienischen Pendant, der Coppa Italia. Zudem laufen 85 Stunden Basketball-EM und Eishockey-WM 2011 exklusiv sowie Motor- und US-Sport.

Mehr als die Hälfte des Programms von Sport1+ HD wird nach Senderangaben aus nativen HD-Inhalten bestehen, die originär in hochauflösendem Standard produziert werden. Unitymedia zeigt Sport1+ HD ab 5. Oktober sowohl in SD als auch in HD, bei Kabel-BW läuft die SD-Variante ab 1. Oktober, auf die HD-Variante müssen die Abonnenten bis „demnächst“ warten. Bei Kabel Deutschland verweist der Sender auf einen SD-Start im Oktober und eine HD-Aufschaltung „voraussichtlich im November“.

Sport1+ HD ist im übrigen nicht zu verwechseln mit Sport1 HD. Dahinter verbirgt sich eine hochauflösende 1:1-Umsetzung des Muttersenders Sport1, die über die IPTV-Plattform „Entertain“ der Telekom und ab November auch über die HD-Plus-Plattform des Satellitenbetreibers SES Astra verbreitet wird (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

73 Kommentare im Forum

  1. AW: Sport1+ verspricht über 50 Prozent natives HD - viel Exklusives Wie sieht es mit Klingeltönen, Werbung, SportquizNepp und Erotikclips aus? Ist das Sport+ mit dabei?
  2. AW: Sport1+ verspricht über 50 Prozent natives HD - viel Exklusives Ne, das kommt dann über Sport1 HD (Entertain bzw. Sat).
  3. AW: Sport1+ verspricht über 50 Prozent natives HD - viel Exklusives Kein Wunder, dass es so lange gedauert hat bis man mal mehr zum Programm hört. Sport1+ ist wie Europsort 2 eine Zweitverwertungsstation. Das besser Programm läuft auf Sport1 aber das nicht in HD (bei mir) und mit viel zu viel Werbung und anderem Gedöns.
Alle Kommentare 73 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum