Tele Columbus expandiert in NRW

3
139
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Tele Columbus baut seine Geschäftsaktivitäten in Nordrhein-Westfalen aus und übernimmt den regionalen Kabelnetzbetreiber BMB vollständig. In NRW und Hessen versorgt das Unternehmen künftig rund 440 000 Haushalte.

Anzeige

Tele Columbus hat alle ausstehenden Anteile am nordrhein-westfälischen Netzunternehmen BMB GmbH und Co. KG erworben. Dies teilte der Kabelnetzbetreiber am Montag mit. Bislang wurde das Unternehmen von Tele Columbus gemeinsam mit der Marienfeld Multimedia GmbH im Rahmen einer gemeinsamen Beteiligungsgesellschaft geführt. Durch den Erwerb der restlichen Anteile wird BMB nun zur vollständigen Tochtergesellschaft des drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreibers.

Für Tele Columbus soll sich durch die Übernahme vor allem die Vermarktung der eigenen Dienste (Fernsehen, Internet und Telefon) in zahlreichen Gebieten Nordrhein-Westfalens erleichtern. Insgesamt versorgt BMB rund 220 000 Haushalte. Kunden und Partner der BMB sollen zunächst weiterhin die vertraglich vereinbarten Leistungen erhalten. Auch alle Ansprechpartner für die Wohnungswirtschaft sollen erhalten bleiben.
 
„Mit dem vollständigen Erwerb des Anbieters BMB haben wir eine wichtige strukturelle Voraussetzung geschaffen, um die Präsenz in unseren westdeutschen Schwerpunktregionen perspektivisch weiter auszubauen“, so Stefan Beberweil, Chief Commercial Officer der Tele Columbus Gruppe über den Deal. Insgesamt versorgt Tele Columbus in NRW und Hessen nun rund 440 000 Haushalte.
 
Der bisherige Anteilseigner Marienfeld Multimedia wird sich künftig auf die Versorgung der Wohnungsbestände von Vivawest konzentrieren. Zudem wird das Unternehmen seine Geschäftsaktivitäten im Bereich Montage- und Serviceleistungen der Netzebenen 3 und 4 ausbauen. Dazu wurde bereits eine strategische Partnerschaft mit Tele Columbus geschlossen. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum