Tele Columbus nimmt Servus TV ins analoge TV-Angebot auf

65
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Entgegen der Trends hält auch der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus an seinem analogen TV-Angebot fest und hat mit Servus TV einen neuen Sender in sein analoges Portfolio aufgenommen.

Ab sofort ist der österreichische Free-TV-Sender Servus TV im größten Teil der unabhängigen Kabelnetze von Tele Columnbus analog zu empfangen, teilte der vor allem in Berlin und den ostdeutschen Bundesländern aktive Anbieter am Donnerstag mit. Servus TV bietet als Vollprogramm neben Spielfilmen, Sport und Dokumentationen auch Live-Konzerte, Magazine oder Unterhaltungsprogramme.

Von Servus TV gibt es bereits einen hochauflösenden Ableger, welcherunter anderem beim Kabelanbieter Primacom und bei Kabel Deutschland zuempfangen ist. Der deutschlandweit aktive Netzbetreiber Kabel Deutschland hatte unlängst bekannt gegeben, Tele Columbus für 603 Millionen Euro zu übernehmen. Mit der Fusion hofft Tele Columbus nicht nur auf die vollständige Tilgung seines Schuldenstands, der sich auf rund 600 Millionen Euro belaufen soll. [rh]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

65 Kommentare im Forum

  1. AW: Tele Columbus nimmt Servus TV ins analoge TV-Angebot auf Es lebe die gute Alte Röhre und die "ewig Gestrigen" Solange eben solche "traditionell behaftete Spinner" bei den KNB's die Hand am Ruder haben, wird sich gar nichts ändern - oder nur recht schwerfällig. Einfach nur arm.
  2. AW: Tele Columbus nimmt Servus TV ins analoge TV-Angebot auf Sowas ist letzt auch in der Schweiz passiert. Da musste der Kabelnetzbetreiber UPC CableCom das Programm JoizTV analog auskabeln. JoizTV hatte es auf dem Klageweg gerichtlich erzwungen. Gruß Reinhold
  3. AW: Tele Columbus nimmt Servus TV ins analoge TV-Angebot auf Ob man hierfür die HD-Version reanalogisiert hat? Ich meine so als Anreiz für die Kunden. Wäre doch toll wenn HD im Logo erscheint.
Alle Kommentare 65 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum