Triax mit drei neuen Receivern für Sat, Kabel und IPTV

2
20
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Der digitale Empfangstechnik-Spezialist Triax hat mit dem S-150 und C-150 zwei neue internetfähige HD-Receiver für Satellit und Kabel vorgestellt. Neu ist auch der IP-100, der Fernseher ohne Internetzugang in Smart TVs verwandeln soll.

Der S-150 Hybrid ist ein Free-To-Air-Sat-Receiver, der über an die vorhandene USB-Schnittstelle angeschlossene externe Speichermedien auch als digitaler Videorekorder genutzt werden kann, ging aus der am Montag erfolgten Produktvorstellung hervor. Die Programmierung von Aufnahmen erfolgt über den EPG. Über die HbbTV-Funktion können Nutzer auf interaktive Dienste wie die Mediatheken der TV-Sender oder elektronische Programmführer (EPG) zugreifen. Zudem bietet das Smart-TV-Portal von Triax Zugang zu verschiedenen Apps sowie Video- oder Musikplattformen.

Der HD-Kabelreceiver C-150 Hybrid verfügt zusätzlich über eine CI-Plus-Schnittstelle und kann mit entsprechenden Modulen in den Kabelnetzen von Kabel Deutschland, Kabel BW und Unitymeida eingesetzt werden. Das laut Hersteller DLNA-zertifizierte Modell lässt sich via Ethernet-Schnittstelle in das Heimnetzwerk einbinden und bietet somit die Möglichkeit, Bilder oder Musik von PCs auf den TV-Bildschirm zu streamen.
 
Mit dem IP-100 will Triax Nutzer ohne internetfähige Fernseher die Möglichkeiten des Internets auf dem Fernseher zugänglich machen. Der Empfänger verbindet den TV mit dem World Wide Web und stellt Käufern somit vom Internetradio bis zu Video-on-Demand-Angeboten verschiedene Online-Dienste zur Verfügung.
 
Sowohl der S-150 als auch der C-150 sollen bis zu 4000 Speicherplätze für Fernseh- und Radiopgrogramme bieten. Diese können laut Triax in bis zu acht Favoritenlisten einsortiert werden. Zudem ist eine Kindersicherung vorhanden. Neben einem HDMI-Ausgang ist bei allen Vertretern auch ein koaxialer Digitalausgang zum Anschluss an externe Musikssysteme oder Heimkinoanalgen an Bord. Beim Kabel- und Stallitenmodell sind zudem ein YUV Kompontenten-Ausgang sowie eine Scart- und zwei F-Buchsen integriert.
 
Alle drei Receiver sollen im September in den Handel kommen. Für den S-150 verlangt Triax 159 Euro, der C-150 soll 119 Euro und der IP-100 135 Euro (alle Preise UVP). [rh]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Triax mit drei neuen Receivern für Sat, Kabel und IPTV Die Homepage der Dänen ist grottig. Wenn dann sollte man es doch verstehen seine Produkte besser zu präsentieren;das gleiche gilt aber auch für die Firma Kathrein und Wisi.
  2. AW: Triax mit drei neuen Receivern für Sat, Kabel und IPTV @brixmaster: Ich gebe dir recht. Habe dies auch in unserer Firma (Triax DK) mal als Verbesserungsvorschlag eingereicht. Man laesst sich wohl auch schon ein neues Konzept erstellen. Nur war man wohl auch bisher der Meinung das die Seite auf Industriekunden und Vertriebspartner ausgerichtet ist und nicht so auf Endkunden. Lassen wir uns also Ueberraschen was die Zukunft bringt. Hilsen fra Danmark
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum