Unitymedia: BC Partners dementiert Ausstiegsgerüchte

0
7
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

München – Nicht beenden wollen die Finanzinvestoren von BC Partners ihr Engagement bei dem Kabelbetreiber Unitymedia. Damit widerspricht die Beteiligungsgesellschaft anders lautenden Gerüchten.

Gegenüber der Nachrichtenagentur „Dow Jones“ erklärte BC Partners: „Wir haben nicht vor, uns von Unitymedia zu trennen“. BC Partners sei sehr zufrieden mit der positiven Entwicklung von Unitymedia.

Auch eine Unitymedia-Sprecherin dementierte gegenüber der Nachrichtenagentur den Medienbericht, welchen der „Platow Brief“ am Dienstag unter Berufung auf nicht näher präzisierte Brancheninsider in Umlauf gebracht hatte. So stünden die Anteilseigner und das Management des Kabelnetzbetreibers „voll hinter dem Unternehmen“.
 
Der Umsatz sei im ersten Quartal um 30 Prozent gestiegen und die Vertriebs- und Marketingstrategie zahle sich aus. Insgesamt stellte die Sprecherin des Kabelnetzbetreibers eine positive Unternehmensentwicklung in Aussicht. Wie DIGITAL FERNSEHEN bereits berichtete, verschweigt Unitymedia gern die Verluste durch das Tochterunternehmen Arena. Der Bundesligasender soll bislang 200 Millionen Euro Verlust eingefahren haben. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert