Unitymedia: Ex-O2-Mann Schloemer wird Chef-Kommunikator

4
20
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

André Schloemer verstärkt zum 15. August das Managementteam von Unitymedia. Der ehemalige O2-Manager wird beim Kabelnetzbetreiber Vice President Brand Management und Communication.

Anzeige

Schloemer übernimmt in seiner neuen Position die Verantwortung für die Marke sowie für die interne und externe Kommunikation. Mit der künftigen einheitlichen Führung der Bereiche Marke und Unternehmenskommunikation, will Unitymedia sich klarer und einheitlicher positionieren und so sein Markenprofil schärfen, meldete das Branchenmagazin „Dwdl“.
 
Der 44-jährige Neuzugang berät das Unternehmen bereits sei diesem Jahr in der Neukonzeptionierung der Marke. Zuvor war Schloemer bis Februar als Vice President Brand Management für den Mobilfunkkonzern Teléfonica O2 Germany tätig. Vor dieser Anstellung war Schloemer für die strategische und operative Führung der Marke E.ON verantwortlich.

Der Manager begann seine Karriere als Trainee bei der Westag Werbeagentur. Von 1997 bis 1999 war er als Etatdirektor bei der Werbeagentur Grey tätig. Im Jahr 1999 wechselte Schloemer dann auf die Unternehmensseite zu Viag Interkom (heute O2). Sein künftiger Arbeitgeber Unitymedia versorgt Nordrhein-Westfalen und Hessen mit Fernsehen, Internet und Telefon. [frt]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Unitymedia: Ex-O2-Mann Schloemer wird Chef-Kommunikator Passt ja von der Farbe... O2 ist auch blau... nun kann er halt den Unitymedia-Kunden das blaue vom Himmel erzählen
  2. AW: Unitymedia: Ex-O2-Mann Schloemer wird Chef-Kommunikator zum Beispiel, dass man der innovativste Kabelanbieter in Deutschland ist
  3. AW: Unitymedia: Ex-O2-Mann Schloemer wird Chef-Kommunikator Das hat man wann gesagt? UM selbst sagt, dass es ihnen nicht so wichtig sei der Erste zu sein. Das ist doch ausnahmsweise mal ehrlich.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum