Unitymedia schließt Modernisierung des TV-Kabelnetzes in Wiesbaden ab

1
10
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Wiesbaden/Köln – Unitymedia, Kabelnetzbetreiber in Hessen und Nordrhein-Westfalen, schließt die Modernisierung seines TV-Kabelnetzes in Wiesbaden ab.

Dies teilt das Unternehmen in einer Presseerklärugn mit. Ab sofort biete sich den 105 000 Haushalten mit Kabelanschluss in Wiesbaden die Möglichkeit, über das TV-Kabel auch zu telefonieren und im Internet zu surfen.
 
Nach dem Kauf der Primacom-Netze im September 2008 hat Unitymedia die Netzmodernisierung in Wiesbaden erfolgreich abgeschlossen, durch die das Kabel nun mehr Bandbreite aufweist.
 
Damit wurde zudem Platz für einen Rückkanal geschaffen, der erstmals auch Telefon- und Internet-Dienste möglich macht. Mit den neuen Angeboten steht den Verbrauchern somit eine günstige Alternative zum DSL-Anschluss zur Verfügung: Triple Play, die Kombination aus Telefon, Internet und Digital TV, ist im Komplettpaket bei Unitymedia derzeit bereits ab 25,- Euro/Monat bei vorhandenem Kabelanschluss erhältlich.
 
Interessierte Verbraucher in Wiesbaden und Umgebung, die sich gerne ausführlich informieren möchten, lädt Unitymedia in die Kirchgasse 7a ein: Am 12. Januar öffnet der Kabelnetzbetreiber die Türen seiner neuen Vorzeigefiliale in der Wiesbadener Fußgängerzone.
 
Die Unitymedia-Kundenfiliale in der Kirchgasse 7a in 65185 Wiesbaden hat zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag: 10:00 bis 18:30 Uhr, Samstag: 10:00 bis 16:00 Uhr. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Unitymedia schließt Modernisierung des TV-Kabelnetzes in Wiesbaden ab Warum liest man nichts von Primcom in dieser Hinsicht für NRW. - Bei uns sind die Kunden nicht da um fern zu sehen, sondern bei uns sind die Kunden da um ihr Geld auf unser Konto zu überweisen. Primacom: Ein Kabel - nichts möglich.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum