UPC Cablecom reduziert analoges TV-Angebot deutlich

29
22
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

UPC Cablecom bereitet weiterhin eifrig die Analogabschaltung vor. Bevor 2015 dann endgültig Schluss ist, reduziert der Schweizer Kabelnetzbetreiber im Juni nun schon einmal deutlich sein Angebot an analogen TV-Sendern.

Anzeige

Während die Analogabschaltung im Kabel hierzulande wohl noch einige Jahre auf sich warten lassen wird, wird der Ausstieg in der Schweiz weiter mit aller Kraft vorangetrieben. UPC Cablecom, der größte Kabelnetzbetreiber des Landes, will bereits im kommenden Jahr die Verbreitung des analogen Signals endgültig einstellen. Das genaue Datum steht zwar noch nicht fest, doch der Netzbetreiber stellt bereits jetzt die Weichen für den großen Schritt. So wird UPC Cablecom sein analoges TV-Angbot in Kürze drastisch reduzieren, wie der Anbieter am Freitag mitteilte.

Die Umstellung wird am 3. Juni erfolgen. Fortan werden in der Deutschschweiz die Kanäle ORF eins, 3Sat, Kika/Arte, Star TV, RTS Un, RTS Deux, RSI La 1 und RSI La 2 nur noch digital übertragen. In der Romandie sind Euronews, TVm3, MCM Top, TV5MONDE, RSI La 1, RSI La 2, SRF zwei, ZDF, ARD, RTL und Sat.1 betroffen und werden aus dem Kabel verschwinden. Die Region Genf und Morges ist von der Anpassung nicht betroffen. Laut UPC Cablecom soll die Umstellung Anfang Juni die letzte sein, ehe 2015 dann der Hebel umgelegt wird. Bis dahin wolle man sich nur noch auf die 17 meistgeschauten Sender konzentrieren.
 
Im Gegenzug für die wegfallenden analogen Sender speist UPC mehr digitale Kanäle in seine Netze ein. Mit dabei sind unter anderem die Unterhaltungskanäle 5+ HD (Start im Sommer) und TV24 HD (bereits seit 7. Mai verfügbar). Das Angebot an HD-Sendern soll ebenfalls wachsen.
 
UPC Cablecom treibt zwar die angekündigte Analogabschaltung mit vollem Eifer voran, Kunden, die noch mit einem Röhrenfernseher TV schauen, will der Netzbetreiber aber dennoch nicht allein lassen. Diese müssen zwar trotzdem auf das digitale Angebot wechseln, bekommen von dem Anbieter aber einen kostenlosen Umwandler bereitgestellt, sodass sie ihre Lieblingssender auch weiterhin schauen können. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

29 Kommentare im Forum

  1. AW: UPC Cablecom reduziert analoges TV-Angebot deutlich Wir werden es überleben. Zum Glück leben unsere Genossenschaften in der Gegenwart
  2. AW: UPC Cablecom reduziert analoges TV-Angebot deutlich Wenn durch die Reduzierung des analogen Angebotes die digitalen und andere Angebote ausgebaut werden, kann man das voll begrüßen, nicht aber die Reduzierung aus reinen Selbstzweck wo dann kein Mehrwert entsteht, wie das oft hier gefordert wird.
  3. AW: UPC Cablecom reduziert analoges TV-Angebot deutlich Man fragt sich warum der im Prinzip selbe Verein (UmKBW) in Deutschland nichts auf die Reihe bekommt. Von ähnlich fortschrittlichen Denken und Angebot können wir nur träumen.
Alle Kommentare 29 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum