US-Investor will Primacom übernehmen

0
9
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Der amerikanische Finanzinvestor Apollo hat offenbar Interesse am Kabelnetzbetreiber Primacom.

Anzeige

Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, hat der amerikanische Finanzinvestor Apollo von einem Bankenkonsortium Kreditforderungen gegen den Kabelnetzbetreiber erworben, die ab kommendem Jahr in eine Mehrheitsbeteiligung an Primacom umgewandelt werden könnten. Bei dem wandelbaren Darlehen handele es sich offenbar um einen hochverzinslichen Kredit über 375 Millionen Euro, den PrimaCom im Frühjahr 2002 mit dem Bankenkonsortium unter Führung der amerikanischen Großbank J.P. Morgan vereinbart hat.
 
Angesichts der Bewertung von Primacom würde dies wohl eine Übernahme des Unternehmens bedeuten, wobei die damit einhergehende Entschuldung positiv zu sehen wäre. Apollo ist bereits am hessischen Kabelnetzbetreiber Iesy beteiligt. Primacom, mit fast 950 Millionen Euro verschuldet, versorgt in Deutschland mehr als eine Million Haushalte mit Kabelfernsehen. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert