Vodafone streicht Drosselung im Kabelnetz

55
15
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Auf Kabelkunden von Vodafone kommen Änderungen zu. Dabei bekommen die Tarife nicht nur einen neuen Namen, auch die bisherige Datendrosselung wird abgeschafft. Damit können Kunden des Telekommunikationsanbieters ohne Begrenzung im Internet surfen.

Das Kabelinternetangebot von Vodafone bekommt einen neuen Anstrich. So tragen seit Oktober alle Tarife den bereits aus dem Mobilfunk-Bereich bekannten Namen „Red“. Doch nicht nur äußerlich gibt es Veränderungen, auch inhaltlich tut sich etwas – und davon profitieren sogar die Nutzer. Denn Vodafone streicht die Daten-Drosselung in den Kabeltarifen.

Die bisherige Begrenzung der Geschwindigkeit ab einem Verbrauch von 1000 GByte im Monat wird künftig wegfallen. Dies gilt sowohl für Neu- als auch Bestandskunden. Dies gilt unter anderem auch für die neuen Tarife Red Internet & Phone 200 Cable oder 400 Cable, die im ersten Jahr der Vertragslaufzeit jeweils 19,99 Euro monatlich kosten, anschließend kosten diese 39,99 Euro bzw. 49,99 Euro im Monat.
 
Die neuen Tarifen gelten seit dem 2. November. Komplett auf eine Drossel wird jedoch nicht verzichtet, denn bei einem Verbrauch von 10 GByte am Tag will sich das Telekommunikationsunternehmen laut einer Fußnote vorbehalten, „die Übertragungsgeschwindigkeit für File-Sharing-Anwendungen bis zum Ablauf desselben Tages auf 100 KBit/s zu begrenzen.“[buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

55 Kommentare im Forum

  1. Der einschneidenste Passus aber bleibt: Die jetzt fallen gelassene zweite Drossel betraf doch eh nur wenige (nur Neuverträge) und ließ sich durch eine entsprechende Tarifwahl auch vermeiden.
  2. Da mir VDSL 25 langsam nicht mehr reicht (jaja, Luxusproblem) und es nicht so aussieht, als würde es hier in naher Zukunft Vectoring geben, spiele ich mit dem Gedanken, Vodafone Kabelinternet zumindest mal auszuprobieren. Täglich max. 10 GB Filesharing ist allerdings lächerlich wenig. Es kann durchaus mal vorkommen, dass es bei mir nicht ausreicht.
  3. 2 Filme bei Amazon geschaut und noch bisl im Netz was gemacht... rums waren etwas über 25 GB am Tag "durch die Esse". Aus jenen Grund wäre Kabel-Internet für mich nix. Sowie natürlich Volumentarife für mich nix wären.
Alle Kommentare 55 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum