Wird Kabel Deutschland zur direkten Konkurrenz für Unitymedia?

30
12
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Kabel Deutschland plant offenbar, im Falle einer erfolgreichen Übernahme von Tele Columbus, auch die Netze der Netzebene 3 zu behalten, die außerhalb des eigentlichen Versorgungsgebietes der KDG liegen. Damit würde der Kabelnetzbetreiber in einigen Bundesländern in direkte Konkurrenz zu Unitymedia Kabel BW treten.

Am gestrigen Donnerstag fand die Hauptversammlung von Kabel Deutschland in München statt. Dabei äußerten sich der Vorsitzende der Geschäftsführung Adrian von Hammerstein und Vorstandsmitglied Andreas Siemen auch zur geplanten Übernahme des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Andreas Siemen geht demnach davon aus, dass für eine Aufrüstung der Tele-Columbus-Netze für Internet und Telefonie weitere Investitionen notwendig werden. Jährlich möchte das Unternehmen so eine drei- bis fünfprozentige Durchdringungssteigerung bei Tripple-Play-Produkten erzielen.

Als besonders brisant ist allerdings die Aussage zu werten, dass Kabel Deutschland derzeit keinesfalls plane, die Tele-Columbus-Netze der Netzebene 3 (N3), die außerhalb des Versorgungsgebietes der KDG liegen, zu veräußern. So verfügt Tele Columbus beispielsweise auch über Netze in den Bundesländern Hessen und Nordrhein-Westfalen, traditionell das Versorgungsgebiet von Unitymedia. Laut Andreas Siemens plant Kabel Deutschland darüber hinaus, die bestehenden Kundenverträge in diesen Gebieten nach der Übernahme weiterzuführen. Auch Investitionen in den Netzausbau seien in diesen Gebieten denkbar.
 
Mit der Übernahme von Tele Columbus durch Kabel Deutschland könnte somit mehr Bewegung in den deutschen Kabelmarkt kommen, als bisher angenommen. Bisher hatten sich die großen Betreiber Unitymedia Kabel BW und Kabel Deutschland die Versorgungsgebiete der Netzebene 3 räumlich aufgeteilt und nicht im Gebiet der jeweiligen Konkurrenz „gewildert“. Sollte die KDG die N3-Netze von Tele Columbus im Falle einer erfolgreichen Übernahme tatsächlich behalten, würden die großen Netzbetreiber zu direkten Konkurrenten. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

30 Kommentare im Forum

  1. AW: Wird Kabel Deutschland zur direkten Konkurrenz für Unitymedia? Konkurrenz belebt das Geschäft Hoffentlich
  2. AW: Wird Kabel Deutschland zur direkten Konkurrenz für Unitymedia? Ne Konkurrenz wäre, wenn ich mir selbst den Anbieter aussuchen kann, so sind's "Gebietsaufteiler".
  3. AW: Wird Kabel Deutschland zur direkten Konkurrenz für Unitymedia? Yep! Gegenseitig überbieten tun die sich eh nur in den Bereichen "Kundenunzufriedenheit", "Ignoranz" und "technischer Rückstand" ...
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum